Standverwaltung
Option auswählen

Narda Safety Test Solutions GmbH

Sandwiesenstr. 7, 72793 Pfullingen
Deutschland
Telefon +49 7121 9732-0
Fax +49 7121 9732-790
info.narda-de@l3harris.com

Hallenplan

A+A 2019 Hallenplan (Halle 6): Stand D36

Geländeplan

A+A 2019 Geländeplan: Halle 6

Ansprechpartner

Martina Renz

Marketing Event Management

Sandwiesenstrasse 7
72793 Pfullingen, Deutschland

Telefon
0049-7121-9732519

Fax
0049-7121-9732790

E-Mail
martina.renz@L3Harris.com

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Persönlicher Schutz
  • 01.05  Sichere Einrichtungen und Geräte am Arbeitsplatz
  • 01.05.03  Warngeräte
  • 03  Betriebliche Sicherheit
  • 03.08  Mess- und Regeltechnik
  • 03.08.09  Grenzwertüberschreitung/Annäherung

Grenzwertüberschreitung/Annäherung

  • 03  Betriebliche Sicherheit
  • 03.08  Mess- und Regeltechnik
  • 03.08.14  Strahlung

Strahlung

Unsere Produkte

Produktkategorie: Warngeräte

RadMan 2XT

Die Strahlungsmonitore RadMan 2LT und RadMan 2XT sind Warngeräte zum Schutz von Personen, die sich in Arbeitsbereichen mit erhöhter elektromagnetischer Strahlung aufhalten. Rundfunk-, Telekommunikations- und Radarantennen sind Beispiele für starke hochfrequente Strahlungsquellen. Das Gerät wird am Körper getragen und warnt den Benutzer rechtzeitig, bevor die zulässigen Grenzwerte überschritten werden.
Anzeige und Warnsignale
Die aktuelle Feldexposition wird über LEDs in sechs Stufen von 5 % bis 200 % angezeigt. Die Prozentangabe entspricht der Grenzwertausschöpfung eines Personenschutzstandards bezogen auf die Leistungsdichte. Wenn die Feldexposition 50 % überschreitet, wird ein lauter Alarmton erzeugt und das Gerät vibriert. Zusätzlich ist im oberen Teil des RadMan 2 eine helle Leuchtanzeige integriert, die aus unterschiedlichen Blickrichtungen gut zu erkennen ist und im Takt des Alarms rot blinkt. Eine zweite Alarmschwelle ab 100 % warnt noch eindringlicher und man sollte den Gefahrenbereich verlassen.
Standardkonformität durch Frequenzgangbewertung
Die in den Standards festgelegten zulässigen Grenzwerte sind frequenzabhängig. Bewertungsfilter in den Sensoren des RadMan 2 bilden den Frequenzverlauf des Standards nach. Sie sorgen dafür, dass die Alarmschwellen über den gesamten Frequenzbereich korrekt sind. Eine Einstellung ist nicht notwendig.
Minimale Beeinflussung durch den Körper
Persönliche Monitore werden vorwiegend am Körper getragen. Um eine einfache Befestigung am Klettergurt oder Gürtel zu ermöglichen, wird RadMan 2 mit einer geeigneten Halterung mit integriertem HF-Absorber geliefert. Der HF-Absorber reduziert die vom Körper verursachten Signalreflexionen, die das Anzeigeergebnis des Monitors beeinträchtigen würden. Zur Leckstellensuche an Hohlleiter- und koaxialen Schraubverbindungen kann der RadMan 2 aus der Halterung genommen werden und zeigt ein isotropes Messergebnis an.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Warngeräte

RadMan 2XT

RF Exposimeter RadMan 2LT and RadMan 2XT Radiation Monitors are warning devices for the protection of people who work in areas where increased levels of electromagnetic radiation are present. Broadcasting, telecommunications and radar antennas are sources of strong electromagnetic fields. The device is worn on the body and warns its user in good time before the permitted limit values are exceeded.
Display and warning signals
The actual field exposure level is indicated in six steps from 5% to 200% by LEDs. The percentages refer to the proportion of the power density limit value specified in a safety standard. If the field exposure level exceeds 50% of the limit value, the device vibrates and emits a loud alarm tone. There is also a bright light in the top part of the RadMan 2 that can be easily seen from various angles. The light flashes red in time with the alarm signal. A second, more persistent alarm sounds when the 100% threshold is exceeded, warning the user to leave the danger area.
Standard compliance by means of shaped frequency response.
The permitted limit values specified in the standards vary according to the frequency. Weighting filters in the sensors of the RadMan 2 simulate the frequency response of the standard. They ensure that the alarm thresholds are correct over the entire frequency range. Settings are not necessary.
Minimal body effect
Personal monitors are generally worn on the person. RadMan 2 is supplied fitted with a suitable attachment and RF absorber that allows it to be fixed easily to a harness or belt. The RF absorber reduces the signal reflections caused by the body which would otherwise affect the result displayed by the monitor. If needed, the RadMan 2 can be released from the attachment with one hand in order to determine the field exposure away from the body with an isotropic directional characteristic.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Warngeräte

Nardalert S3

Persönlicher Strahlungsmonitor für das elektrische Feld mit vor Ort austauschbaren Sensormodulen Nardalert S3 wird am Körper getragen und warnt optisch, akustisch und per Vibration, wenn sich die Leistungsdichte des elektrischen Felds der zulässigen Grenze nähert oder sie überschreitet. Die Schwellwerte für die Warnung sind einstellbar. Für verschiedene Personenschutz-Standards gibt es eigene Sensormodule, die sich vor Ort austauschen lassen. Sensormodule sind für folgende Personenschutz-Standards erhältlich: ACGIH Industry
ARPANSA RP S3, occupational
BGV B11, 2001, EXP.1 (occupational)
Canada Safety Code 6 (2015)
ENV 50166-2, occupational
EU Directive 2013/35
FCC 1997 occupational / controlled
IEEE C95.1-2005/ANSI C95.1-2005 controlled
Japan RCR-38 controlled
NATO CG95.1-2345-2014

Mehr Weniger

Produktkategorie: Warngeräte

Nardalert S3

Personal radiation monitor for electric fields with on site interchangeable sensor modules Nardalert S3 is worn on the body and gives visible, audible and vibratory warning when the electric field power density approaches or exceeds the permitted limit. The warning thresholds are user settable. Different sensor modules that can be exchanged on site are available for for various human safety standards. Sensor modules are available for the following human safety standards: ACGIH Industry
ARPANSA RP S3, occupational
BGV B11, 2001, EXP.1 (occupational)
Canada Safety Code 6 (2015)
ENV 50166-2, occupational
EU Directive 2013/35
FCC 1997 occupational / controlled
IEEE C95.1-2005/ANSI C95.1-2005 controlled
Japan RCR-38 controlled
NATO CG95.1-2345-2014

Mehr Weniger

Produktkategorie: Messgeräte für Strahlen

SRM-3006 Frequenzselektive Messung hochfrequenter elektro- magnetischer Felder

Frequenzselektives Handheld-Feldstärkemesssystem für schnelle und zuverlässige Sicherheitsbeurteilungen mit z. B. getrennter Erfassung der Mobilfunkkanäle verschiedener Betreiber und Worst-Case-Bewertung durch Dekodierung der Steuersignale in UMTS und LTE.

SRM-3006 hat sich als Standardgerät für diese Aufgaben etabliert. Es bietet dem Nutzer automatische Auswertungen unter Berücksichtigung verschiedener Personenschutzstandards direkt im Gerät sowie eine spezifizierte Gesamtmessunsicherheit, so dass fehlerträchtige und aufwendige Berechnungen überflüssig sind.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Messgeräte für Strahlen

SRM-3006 Selective measurement of high frequency electro- magnetic fields

Frequency selective hand held field strength measuring system for rapid and reliable safety assessments with e.g. separate recording of mobile communications channels of different providers and worst case evaluation through decoding of control signals in UMTS and LTE.

SRM-3006 has become established as the standard instrument for these tasks. It provides the user with automatic evaluations taking various human safety standards into account directly in the instrument, together with a specified overall measurement uncertainty, making error-prone and complicated calculations unnecessary.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Messgeräte für Strahlen

NBM-550

Das NBM-550 ist Teil der NBM-500 Gerätefamilie. Es liefert äußerst genaue Messergebnisse der elektromagnetischen Feldstärke. Mit einer Auswahl an Wechselsonden für elektrische und magnetische Felder misst NBM-550 Applikationen von wenigen Hertz über Langwelle bis hin zu hochfrequenter Mikrowellenstrahlung. Sonden mit ebenem Frequenzgang sowie bewertende Sonden mit Shaped-Time-Domain-Verfahren erfassen die Feldstärken und erlauben die Einordnung der Messwerte in Bezug auf einen Umwelt- oder Arbeitsschutzstandard. Die Kalibrierfaktoren jeder Sonde sind in der Sonde selbst gespeichert und werden vom Messgerät automatisch ausgelesen und berücksichtigt.
Frequenzgangbewertende Sonden für komfortables Messen
Innerhalb des Frequenzbereichs gibt es verschiedene Personenschutzgrenzwerte. < Messdynamik > wird in dB gemessen und ist ein logarhythmisches Leistungs- bzw. Spannungsverhältnis. Z. B. entspricht das Spannungsverhältnis von 10 : 1 20 dB. Sogenannte „shaped probes“ führen diese Bewertung von sich aus durch. Das führt zu einer direkten Anzeige in % vom Grenzwert. Der Anwender braucht keine Feldstärkegrenzwerte oder Frequenzen mehr zu kennen. Damit sind sehr schnell und einfach Messungen bei komplexen Umgebungsbedingungen möglich. Narda Safety Test Solutions ist der einzige Anbieter für „shaped probes“ und besitzt auf diese Funktionalität auch das Patent.
Was ist eine "Shaped Probe"?
Die traditionell eingesetzten Sonden mit flachem Frequenzgang werden mit dem Ziel entwickelt, eine möglichst gleichmäßige Empfindlichkeit auf elektromagnetische Feldstärke über den nutzbaren Frequenzbereich zu erreichen. Völlig anders sind dagegen die patentierten bewertenden Sonden (Shaped Probes) von Narda konstruiert. Ihre Empfindlichkeit richtet sich nach einer bestimmten Richtlinie oder einem bestimmten Standard. Der Empfindlichkeitsverlauf der Sonde über die Frequenz bildet dabei möglichst genau den umgekehrt proportionalen Verlauf der Grenzwertkurve nach. Die Messwertanzeige erfolgt nicht in V/m oder W/m2 sondern in „% vom Standard“. Das macht die Beurteilung von Messungen besonders in Mehrfrequenzumgebungen so einfach und man braucht sich über die vorherrschenden Frequenzen keine Gedanken mehr zu machen. Ein Messergebnis < 100 % bedeutet immer, dass die Grenzwerte über den gesamten Frequenzbereich der Sonde eingehalten werden. Die Angabe in „% vom Standard“ bezieht sich dabei auf die Leistungsdichte des elektromagnetischen Feldes. Die hohe Bandbreite einer Narda „Shaped Probe“ ist mit 300 kHz bis 50 GHz einzigartig. Wie lässt sich die extrem hohe Bandbreite der Narda Shaped Probes erklären?

Verglichen mit normalen Breitbandsonden weisen Narda’s bewertende Sonden (Shaped Probes) einen viel weiteren Frequenzbereich auf (z.B. 300 kHz – 50 GHz). Der Grund ist der Aufbau aus einen Dioden basierten Sondenteil für den unteren Frequenzbereich (ca. 300 kHz – 2 GHz) und einem Thermokoppler-Sondenteil für den oberen Frequenzbereich (ca. 300 MHz – 50 GHz). Beide Sondenteile weisen geeignete Frequenzverläufe auf, die nach Justage der Empfindlichkeiten überlagert werden und möglichst genau den Grenzwertverlauf
eines Sicherheitsstandards (z.B. ICNIRP) nachbilden. Obwohl der Übergangsbereich fließend ist, können Shaped Probes unterhalb von 1,5 GHz vereinfacht als Diodensonden und oberhalb von 1,5 GHz als Thermokopplersonden betrachtet werden.

Wie unterscheiden sich Thermokopplersonden von Dioden basierten Sonden?
Beide Sondenarten verwenden Dipole, um das elektrische Feld zu erfassen. Bei Thermokopplersonden werden die Dipole durch in Reihe geschaltete Thermoelemente gebildet, die eine der Leistungsdichte proportionale Gleichspannung erzeugen. Bei Dioden basierten Sonden wird der Dipol durch zwei Leitungsstücke gebildet, in deren Mitte sich eine Detektordiode zur Gleichrichtung befindet. Mit beiden Verfahren lassen sich breitbandige
Sensoren entwickeln.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Messgeräte für Strahlen

NBM-550

NBM-550 is part of the NBM-500 instrument family. It delivers extremely accurate results for electromagnetic field strength measurements. NBM-550 handles applications from a few Hertz through to long wave and on up to high frequency microwave radiation using a selection of interchangeable probes for electric and magnetic fields. The field strengths are captured with flat frequency response probes or probes with shaped frequency response, allowing the measurement values to be assessed against an environmental or occupational safety standard. The calibration factors for each probe are stored in the probe itself and are read out and taken into account automatically by the measuring set.
Frequency response weighted probes for convenient testing.
There are different personal safety limits at different frequencies. “Shaped probes” take care of the frequency issues for you, providing an easy-to-read display as a % of standard. You don’t have to deal with the actual field strength limits or frequencies, enabling quick and simple measurements even under complex ambient conditions. Narda Safety Test Solutions is the only supplier for shaped probes. Why? We hold the patent for this feature.
What is a shaped probe?
The traditionally-used flat frequency response probes have been developed with the aim of providing a probe having as constant sensitivity to magnetic field strength as possible over the usable frequency range. In contrast, Narda’s patented Shaped Probes are constructed in a completely different way. The sensitivity of these probes is designed to match a particular directive or standard. The sensitivity versus frequency (frequency response) of the probe is as closely as possible in inverse proportion to the limit value curve. The measured values are not displayed in V/m or W/m2, but are shown as “% of standard” instead. This makes it very easy to assess the results, particularly in multi-frequency environments as there is no need to worry about the predominant frequencies in the field. A result of less than 100% always means that the limit values are not exceeded anywhere within the entire frequency range of the probe. The “% of standard” display is referred to the power density of the electromagnetic field. The high bandwidth of 300 kHz to 50 GHz of a Narda “Shaped Probe” is unique.
What’s the reason for the extremely wide bandwidth of Narda’s shaped probes?
When compared with conventional broadband probes, Narda’s Shaped Probes have a much wider frequency range (e.g. 300 kHz – 50 GHz). The reason for this is the use of a diode-based probe section for the lower frequency range (approx. 300 kHz – 2 GHz) and a thermocouple probe section for the upper frequency range (approx. 300 MHz – 50 GHz). Both parts of the probe have suitable frequency responses which are superimposed after adjustment of the sensitivity and which correspond as closely as possible to the limit value curve of a particular safety standard (e.g. ICNIRP).
Although the transition region is continuous, Shaped Probes can be considered simply as diode probes below 1.5 GHz and as thermocouple probes above 1.5 GHz.
What’s the difference between thermocouple and diode-based probes?
Both types of probe use dipoles to detect the electric field. The dipoles in the thermocouple probes are formed by thermocouples connected in series, which generate a DC voltage proportional to the power density. In the diode-based probes, the dipoles are formed by two equal lengths of wire with a detector diode as rectifier between them. Both these techniques can be used to develop broadband sensors.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Messgeräte für Strahlen

AMB-8059

Die Multi-Band Area Monitore von Narda werden immer dort eingesetzt, wo elektromagnetische Belastungen kontinuierlich durch langfristige Beobachtung beurteilt werden müssen. Der Breitband Area Monitor AMB-8059 vereint neueste Technologie mit altbekannter Zuverlässigkeit: Weltweit sind mehr als 4500 Stationen im Einsatz. Narda bietet eine Vielzahl verschiedener isotroper Sonden an: Zum Beispiel Quad-Band-Sonden zum Separieren von Mobilfunkdiensten sowie Breitbandmessung von 100 kHz bis 40 GHz. Für niederfrequente magnetische oder elektrische Felder von 10 Hz bis 5 kHz stehen Spezialsonden zur Verfügung. Es können also auch Emissionen von Hochspannungsleitungen und Trafostationen erfasst werden. Darüber hinaus können ebenfalls bis zu zwei Sonden, z.B. eine elektrische und eine magnetische Sonde, in der sogenannten „Dual-Probe-Configuration“ kombiniert werden. Durch Verwendung eines internen 2G/3G Modems und Wifi für die Kommunikation ist die Kompatibilität mit weltweit jedem Datendienst gesichert. Narda EMF Monitore vereinen alle erforderlichen Merkmale für eine zuverlässige kontinuierliche Beurteilung von elektromagnetischen Feldern: Unabhängigkeit, Outdoor-Fähigkeit, Mobilität, Robustheit und geringe Betriebskosten. Die EMF Monitore werden ergänzt durch eine breite Anzahl von Software Lösungen zur Konfiguration, Sammlung von Messwerten und deren übersichtlichen Darstellung im Internet. Eine von Narda bevorzugte Lösung hierfür ist EMF Observatory, das u. a. auch bei der Greek Atomic Energy Commission im Einsatz ist.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Messgeräte für Strahlen

AMB-8059

Narda Multi-Band Area Monitors are constantly in use in areas where electromagnetic radiation levels need to be continuously assessed by means of long-term observation. The wideband Area Monitor AMB-8059 combines the latest technology with traditional reliability: There are more than 4,500 stations in use worldwide. Narda offers a wide range of different isotropic probes. These include quad-band probes for separating mobile telephone services as well as wideband measurement from 100 kHz to 40 GHz. Special probes are available for low frequency magnetic or electric fields from 10 Hz to 5 kHz. This means that emissions from high tension cables and transformer stations can be recorded. Further, it is possible to combine up to two probes, e.g. an electric and a magnetic field probe in a so-called “dual probe configuration”. The use of an internal modem 2G/3G and wifi for communications ensures compatibility with every data service throughout the world. The EMF monitors are complemented by a wide range of software solutions for their configuration and the collection and clear Internet presentation of measured values. One of Narda’s preferred solutions for this is EMF Observatory, which is also in use with the Greek Atomic Energy Commission.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Warngeräte

Smarts II

Das stationäres Hochfrequenzwarngerät Smarts II ist ein an Gebäudedecken und Wänden installierbarer Area Monitor mit automatischer Frequenzgangbewertung nach dem gewählten Standard. Smarts II gibt Warntöne und meldet Alarme bei Überschreitung einstellbarer Schwellen. Durch einen Frequenzbereich von 2 MHz bis 100 GHz und einen Messbereich bis 3000 %, bezogen auf den Grenzwert des gewählten Standard, eignet sich der Smarts II ideal  für Sicherheitsinstallationen in Flugzeughangars oder militärischen Einrichtungen.

Smarts II ist erhältlich für die Standards
ACGIH
FCC 1997, Occupational / Controlled
ICNIRP 1998, Occupational
IEEE C95.1-1999/ANSI C95.1-1992, Controlled
NATO STANAG 2345

Mehr Weniger

Produktkategorie: Warngeräte

Smarts II

The Surveillance Monitor Smarts II is an Area Monitor that can be installed on ceilings and walls, with automatic frequency response evaluation according to a selected standard. Smarts II emits warning sounds and registers alarms if user settable thresholds are exceeded. Smarts II is ideal for security installations in aircraft hangars or military facilities, thanks to its frequency range from 2 MHz to 100 GHz and measurement range of up to  3000% of the limit value of the chosen standard.

Smarts II is available for the following standards
ACGIH
FCC 1997, Occupational / Controlled
ICNIRP 1998, Occupational
IEEE C95.1-1999/ANSI C95.1-1992, Controlled
NATO STANAG 2345

Mehr Weniger

Produktkategorie: Messgeräte für Strahlen

NIM

Das Narda Industrial Meter NIM ist ein komplettes Messsystem mit kombinierter E- und H-Feld-Sonde für die gleichzeitige Messung elektrischer und magnetischer Felder an Anlagen, die ISM-Frequenzen benutzen. NIM-511, kalibriert auf die ISM-Frequenz 13,56 MHz, deckt einen breiten Frequenzbereich von Industrieanlagen ab. Das Gerät wurde speziell entwickelt zur Messung an Industrieanlagen wie Hochfrequenz-Schweißanlagen, in der Glasbeschichtung, in der Halbleiterproduktion, an HF-Induktionsöfen, Plasmageneratoren oder an dielektrischen Heiz- und Trocknungssystemen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Messgeräte für Strahlen

NIM

The Narda Industrial Meter NIM is a complete measuring system with combined E and H field probe for simultaneous measurement of electric and magnetic fields on equipment operating at ISM frequencies. NIM-511, calibrated at the 13.56 MHz ISM frequency, covers a wide frequency range of industrial equipment. The device was specially developed for measurements on industrial equipment e.g. for high frequency welding, glass coating, semiconductor production, RF induction ovens, plasma generators or dielectric heating and drying systems.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Messgeräte für Strahlen

Magnetometer HP-01

Magnetfeldmessgerät für Felder von 0 Hz (DC) bis 1 kHz.
Das Messgerät beinhaltet einen sehr leistungsfähigen FFT-Analysator, der Signalanalysen sowohl im Zeitbereich als auch im Frequenzbereich ermöglicht. Die schnelle Signalverarbeitung erlaubt es, eine detaillierte und lückenlose Analyse des Frequenzspektrums mit hoher Genauigkeit durchzuführen. Die Ergebnisse können als Live-Spektrum, als Spektrogramm über der Zeit oder als dreidimensionales Wasserfalldiagramm dargestellt werden. Für normenkonforme Messungen nach Personenschutzstandards ist ein schmalbandiges Filter DC bis 1 Hz eingebaut. Die Bedienung des HP-01 erfolgt über die mitgelieferte Software HP01-TS. Ein optisches Kabel (10 m lang) mit Adapter auf USB verbindet das Messgerät mit dem PC. Die Messung kann somit aus sicherer Entfernung von bis zu 10 m gesteuert werden und lässt sich mit optional erhältlichen Kabeln bis auf 50 m erweitern. Alternativ kann die Bedienung auch über das Messgerät NBM-550 erfolgen.

Für den Einsatz in Feldern bis zu 30 mT kann das HP-01 alternativ auch direkt am NBM-550 mit dem dafür vorgesehenen Gewindekupplungsadapter montiert werden. Bei der Messung mit einem langen Glasfaserkabel kann das HP-01 mit Hilfe der Stativhalterung auf einem Stativ montiert werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Messgeräte für Strahlen

Magnetometer HP-01

Magnetic field meter for fields from 0 Hz (DC) to 1 kHz.
The meter includes a very powerful FFT analyzer that allows signal analysis in both the time and the frequency domains. The fast signal processing allows detailed, highly accurate gap-free analysis of the frequency spectrum.
The results can be displayed as a live spectrum, as a spectrogram versus time, or as a three-dimensional waterfall diagram. A built-in narrow band filter in the range 0 Hz to 1Hz is particularly suitable for standard-compliant measurements according to human safety standards.
The HP-01 is operated using the HP01-TS software supplied. An optical cable (10 m long) with USB adapter links the measuring device to the PC. This can be extended to 50 m with cables, available as options. Alternatively, the operation can also be carried out via the NBM-550 measuring device.

For operation in fields up to 30 mT, the HP-01 can alternatively be mounted directly on the NBM-550 using the therefore intended threaded coupling adapter. When measuring with a long fiber optic cable the HP-01 can be mounted on a tripod, using the tripod support.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Messgeräte für Strahlen

EHP-50F

Kompakter Feldanalysator
Isotrope Messung elektrischer und magnetischer ELF-Felder Frequenzselektives FFT-Messsystem mit hoher Dynamik für elektrische und magnetische Felder von 1 Hz bis 400 kHz. Sensoren für alle drei Raumachsen liefern ein isotropes Ergebnis für selektive und breitbandige Messungen. Zur normenkonformen Messung komplexer Signalformen wird die Weighted Peak Messmethode eingesetzt. Das von Narda patentierte Verfahren bewertet das Eingangssignal durch mathematische Faltung im Zeitbereich. Das Ergebnis ist die direkte Anzeige der Exposition in Prozent vom Grenzwert. Für den Benutzer ist die Messung dadurch besonders schnell und einfach anzuwenden. Weighted Peak unterstützt die Grenzwertkurven der wichtigsten Standards.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Messgeräte für Strahlen

EHP-50F

Compact field analyzer EHP-50F
Isotropic measurement of electric and magnetic ELF fields Frequency selective FFT measuring system with high dynamic range for electric and magnetic fields from 1 Hz to 400 kHz. Sensors in all three spatial directions deliver isotropic results for selective and wideband measurements. Uses the Weighted Peak method for standard-compliant measurement of complex signals. This method, patented by Narda, evaluates the signal by means of mathematical convolution in the time domain. The result is the direct display of the exposure as a percentage of the limit value. This makes the application particularly quick and easy to use. Weighted Peak is the basis of the limit value curves of the most important standards.

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

17.04.2019

Der neue RadMan 2 – einschalten und sicher in elektromagnetischen Feldern arbeiten.

Personen, die beruflich intensiven elektromagnetischen Feldern (EMF) ausgesetzt sind, z. B. im Nahfeld von Radarantennen, Rundfunk- oder Mobilfunksendeanlagen, müssen jederzeit maximale Sicherheit genießen. Um Gesundheitsrisiken auszuschließen, ist eine persönliche Schutzausrüstung (PSA) zwingend, die bei kritischen EMF-Werten zuverlässig warnt. Für diese komplexe Monitoring-Aufgabe hat Narda Safety Test Solutions jetzt, auch mit Blick auf künftige 5G-Applikationen, den RadMan 2 entwickelt. Wie kein anderes seiner Art warnt das kleine, handliche, am Körper getragene Gerät eindringlich, rechtzeitig und vor allem verlässlich vor unzulässig hohen Expositionen von elektromagnetischen Feldern.
 
Mit dem RadMan 2 am Gurt geht ein Arbeiter in ungewissen elektromagnetischen Feldern unter allen Umständen auf Nummer sicher. Gerade dann, wenn er keine gesicherten Kenntnisse über die aktuelle EMF-Situation hat. Sein Personal Monitor sorgt mit Hilfe einer Frequenzgangbewertung zu jedem Zeitpunkt selbsttätig für die korrekte Alarmschwelle über den gesamten Frequenzbereich. Die in den Standards festgelegten zulässigen Grenzwerte sind nun einmal frequenzabhängig und variieren. Da das Gerät sowohl über E-Feld- (elektrisch) als auch H-Feld-Sensoren (magnetisch) verfügt, spielt es auch keine Rolle, in welchem Abstand zur Feldquelle die Person arbeitet – ob in einem starken elektrischen oder magnetischen Feld. Immer der höhere Wert von beiden löst den Alarm aus und wird in Prozent der gültigen Obergrenze, z. B. nach ICNIRP, angezeigt. Dieser sorgt eindringlich – hell, laut und sogar vibrierend – selbst in rauen, lärmenden und widrigen Umgebungen dafür, dass die Person im Feld keine einzige Warnung mehr verpasst.

Dabei sind Inbetriebnahme und die sichere Bedienung so einfach wie noch nie. Der „automatische Sensortest“ beispielsweise überprüft die Funktionstüchtigkeit seiner Sensoren direkt nach dem Einschalten des Gerätes. Dadurch wird kein externer Testsender mehr benötigt. Dieser Test ist im RadMan 2 erstmalig in einem Personal Monitor realisiert und dient der maximalen Sicherheit. Im Betrieb stellt ein spezieller HF-Absorber zwischen Körper und Sensor insofern immer die präzise und korrekte Erfassung der tatsächlichen Feldstärke sicher, als er verfälschende Körpereinflüsse, etwa durch Reflexionen, ausklammert. Und um z. B. bei der Leckage-Suche (Bild 1) an Leitungsverbindern Feldexpositionen isotrop (richtungsunabhängig) bestimmen zu können, lässt sich das robuste, wetterfest in Schutzart IP-65 ausgeführte Gerät leicht mit einer Hand aus seiner Halterung lösen. Das garantiert die sichere Anzeige aller Hotspots sowohl im E-Feld als auch im H-Feld unabhängig von der Ausrichtung des Gerätes. Seine Akkus schaffen sage und schreibe 800 Stunden Betriebszeit mit einer einzigen Ladung.

Der neue Strahlungsmonitor kommt in zwei Versionen: einer preisgünstigeren bis 8 GHz (LT) mit abgespeckter Ausstattung, aber demselben Premium-Schutz wie sein „großer Bruder“, der bis 60 GHz (XT) (Bild 2) ausgelegt ist. Mit der aktuell höchsten Frequenzabdeckung am Markt warnt dieser seinen Träger auch bei Richtfunk- und Radarfrequenzen sowie 5G-Millimeterwellen zu jeder Zeit sicher und zuverlässig. Der XT-Variante vorbehalten: Die Betriebsart „HF-Erkennung“ mit Tonsuchfunktion ermöglicht zum einen eine präzise isotrope Leckage-Suche abseits vom Körper. Damit kann die Person durch Veränderung der Tonhöhe bei Annäherung an eine Feldquelle auch schnell, einfach und verlässlich überprüfen, ob die Antenne tatsächlich abgeschaltet ist, bevor sie sich an den Aufstieg wagt. Der „Pulse Mode“ schließlich, eine Einstellung, in der der Alarm deutlich schneller anspricht, dient zur sicheren Erkennung kurzer gepulster Signale.

Nardas RadMan 2 kombiniert kluge Innovationen und die jahrzehntelange Erfahrung des Marktführers perfekt mit den bewährten Technologien seines Vorgängers, dem meistverkauften Personal Monitor weltweit. Das Test- und Warngerät der neuesten Generation bietet ein Höchstmaß an Sicherheit und macht unsichtbare elektromagnetische Felder hör-, sicht- und fühlbar, wenn sie sich den international gültigen Grenzwerten nähern.

Mehr Weniger

17.04.2019

The new RadMan 2 – simply activate to work safely in electromagnetic fields

Anyone working in or near high intensity electromagnetic fields (EMF), such as radar antennas, broadcast transmitters, or cellular base stations, must be able to control their exposure from EMF/RF Radiation emitted from these RF transmitters. The best way to control exposure from potentially dangerous RF Radiation is a wearable RF monitor or Personal safety equipment (PSE) which produces a warning when critical EMF/RF values are close to or have exceeded the limit for human and safety. Narda Safety Test Solutions has now developed the RadMan 2 for complex monitoring of current and future 5G and millimeter wave technologies.  This small, handy device is worn on the body to provide instantaneous and reliable indication of the impermissibly high levels of exposure to electromagnetic radiation like no other device of its type.

Workers in unknown electromagnetic fields can easily determine if the levels are within the safe limits with a RadMan 2 clipped to their belt, particularly when working in an unknown EMF/RF environment. The shaped frequency response of the personal monitor ensures that the correct alarm threshold is automatically set for the entire frequency range. The permitted limit values specified in the standards vary depending on frequency. As the device has sensors for the E field (electric) as well as for the H field (magnetic), the distance between the field source and the person is immaterial – whether in a strong electric or magnetic field. The higher value of either will always trigger the alarm and will be displayed as a percentage of the applicable upper limit, e.g. as stipulated by ICNIRP/FCC/IEEE/SC-6. The unit has three alarm indicators, ultra-bright flashing LED, loud audible and also vibrates. With these alarm indicators you are sure not to miss a warning.

The unit is simple and easy to use, power it on and your protected. The unit performs a self-check of the electronics and more importantly a sensor test to confirm that the sensors are functioning correctly. An external test generator is no longer required to test the unit is functioning. This self-test capability incorporated in the RadMan 2 for the first time in any personal monitor, provides a sense of confidence. A special RF absorber between the sensor and the body ensures that the actual field strength is measured accurately and correctly during operation by eliminating the effects of the body such as reflections, which could lead to inaccurate readings. The Radman is not only robust and weatherproof, with its IP-65 rated housing. With one hand operation, the unit can easily be removed from its holder to perform isotropic field exposure measurements and leaks from coaxial cable and connectors (image 1). This ensures the reliable display of all hotspots in both the E field and the H field, regardless of the orientation of the device. The built-in rechargeable batteries give an unprecedented 800 hours of operating time from a single charge.

The new radiation monitor is available in two versions: the XT (image 2), with a range of up to 60 GHz, offering one of the broadest frequency coverage range of any RF Personal Monitor, this model will accurately and reliably monitor and alert the user of the presence of radio, radar and cellular as well as 5G millimeter wave technologies. Then there is the economical “LT” model for monitoring frequencies up to 8 GHz. Although this model doesn’t offer as many features and functions of the premium “XT” version, it still offers the same level of protection at a fraction of the cost.

Exclusive to the XT version is the “RF detection” mode with its tone search function. This feature allows for precise isotropic type measurements for searching for leaks at arm’s length. As the field source is approached, the change in the pitch of the tone allows the operative to quickly, simply, and reliably check that the antenna is actually switched off before getting too close. Finally, the “Pulse” mode setting causes the alarm to respond much faster, allowing the reliable detection of brief, pulsed signals.

Narda’s RadMan 2 perfectly combines clever innovation and the decades of experience gained by being the market leader, with the tried and tested technology of its predecessor, the best-selling personal monitor in the world. This latest generation test and warning device offers the highest degree of safety and makes invisible electromagnetic fields audible and visible when internationally standardized limit values are detected.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die Narda Safety Test Solutions GmbH wurde zum 1. Januar 2000 gegründet. Das Unternehmen ist hervorgegangen aus dem Geschäftsbereich Hochfrequenz-Messtechnik der ehemaligen Wandel & Goltermann Gruppe und gehört mittlerweile zum Technologie-Konzern L3Harris. Der Tätigkeitsbereich der Narda Safety Test Solutions umfasst die Geschäftsfelder EMF Safety, RF Test & Measurement und EMC. In allen Geschäftsfeldern ist Narda einer der führenden Anbieter von hochqualitativen und auf die Anwendung zugeschnittenen Messtechnik-Lösungen. Kein Produkt entsteht bei uns, ohne dass eine Vielzahl von Kunden dazu vorher befragt wurde. So stellen wir sicher, dass sich das applikative Know-how der Menschen vor Ort in unseren Produkten widerspiegelt und sich im Markt durchsetzen kann.

Die Kompetenz von Narda besteht zum einen aus langjährig erarbeitetem Hochfrequenz- und Mikrowellen-Know-how. Hoch spezialisierte Ingenieure in der Entwicklung bedienen sich aktuellster Hardware- und Software-Werkzeuge und Materialien, damit unsere Kunden mit modernsten Messgeräten stabile und reproduzierbare Messdaten gewinnen.

Zum anderen pflegt Narda seit nunmehr 20 Jahren ein weltweites und fokussiertes Netzwerk von Partnern, die die Beratung unserer Kunden und den Vertrieb unserer Geräte verantworten. Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass diese Partner regelmäßig geschult und technisch weitergebildet werden.

Mit vielen unserer Produkte sind wir weltweit Marktführer geworden. Der daraus erwachsenden Verantwortung sind wir uns bewusst. Es ist unser Ziel, unsere Kundenbeziehungen langfristig zu pflegen und uns als vertrauenswürdiger Partner ständig neu zu beweisen – durch hochqualitative, präzise, zuverlässige und lange Zeit nutzbare Produkte.

Qualität ist für die Narda das Versprechen an unsere Kunden, mit Produkten und Dienstleistungen sowohl den eigenen Ansprüchen und Erwartungen als auch denen unserer Kunden bezüglich Performance und Zuverlässigkeit gerecht zu werden.

Unsere Produkte befriedigen konkrete Marktbedürfnisse und sind für den angegebenen Einsatzbereich hervorragend geeignet. Diesen Anspruch erfüllen wir durch konsequente Einbeziehung der Kunden in die Pflege unseres bestehenden Angebots und die Entwicklung neuer Produkte sowie durch die beständige Weiterentwicklung unserer Prüf- und Kalibriermethoden, insbesondere der akkreditierten. Das Kalibrierlabor erbringt seine Leistungen entsprechend der im Unternehmen beschriebenen Prozesse, Festlegungen und Anweisungen und unabhängig von Weisungen der Geschäftsführung.

Da wir uns der Risiken durch möglicherweise defekt ausgelieferte Messgeräte bewusst sind, verlässt kein Gerät ungeprüft oder unkalibriert unser Haus. Die Nachweise dazu werden archiviert.

Um die Qualität der Produkte und die Entwicklungsfähigkeit unseres Unternehmens dauerhaft zu sichern, wenden wir ein Managementsystem an. Dieses Managementsystem beschreibt und definiert unsere Organisations- und Arbeitsweise und dient als Ausgangspunkt für Verbesserungen. Unser Managementsystem umfasst alle Bereiche und setzt die Vorgaben der Normen ISO 9001/2015 und der ISO/IEC 17025 um.

Mehr Weniger