19.11.2019

Initiative Neue Qualität der Arbeit- Förderung für betriebliche Experimentierräume mit Schwerpunkt KI

Die am 11. Oktober 2019 im Bundesanzeiger veröffentlichte ergänzte Förderrichtlinie
"Zukunftsfähige Unternehmen und Verwaltungen im digitalen Wandel" legt einen Schwerpunkt
auf die Erprobung menschenzentrierter KI-Anwendungen in der betrieblichen Praxis.

Die Idee: In geschützten Räumen können Unternehmen und Verwaltungen neue Arbeitsweisen
speziell im Zusammenhang mit menschenzentrierten Anwendungen digitaler Systeme -
insbesondere KI - in den Themenfeldern Führung, Chancengleichheit und Diversity,
Gesundheit oder Wissensmanagement erproben.

Förderfähig sind Lern- und Experimentierräume mit Schwerpunkt KI, die innovative
Lösungen für die Gestaltung der digitalen Arbeitswelt entwickeln, auf betrieblicher
Ebene unter Beteiligung der Belegschaft stattfinden und durch wissenschaftliche
Einrichtungen begleitet und evaluiert werden.

Die Initiative Neue Qualität der Arbeit unterstützt die Entwicklung und Erprobung
dieser Innovationen und sichert durch ihre sozialpartnerschaftliche Struktur und
die Partnernetzwerke den Transfer.

Jetzt bis zum 22. November 2019 bewerben

Antragsberechtigte und interessierte Unternehmen, Verwaltungen und andere Träger
können sich ab sofort mit ihrer Idee bis zum 22. November 2019 um eine Förderung
über die ergänzte Förderrichtlinie bewerben.

Weitere Informationen und Materialien zum Bewerbungsverfahren, den Förderbedingungen
und dem Leistungsumfang erhalten Sie auf der Webseite des Projektträgers gsub -
Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH.

Initiative Neue Qualität der Arbeit


AplusA-online.de - Quelle: Weitere Informationen und Unterlagen zur Bewerbung