30.10.2019

Schoeller Textil AG

rEVOLUTION – die zu 100 % recycelte und recycelbare Regenjacke

Revolutionär und trendig präsentiert sich die neue Regenjacke des wear2wear™ Konzepts, einer innovativen Industriepartnerschaft für hochwertige und gleichzeitig nachhaltige Bekleidung. Kompetente Partner in Europa decken den gesamten Recycling-Kreislauf ab. Daraus entstand eine Hightech-Jacke aus 100 % recyceltem Polyester, die am Ende ihres Lebenszyklus wieder zu 100 % recycelt werden kann. Die Jacke wird an der A+A Messe in Düsseldorf am Schoeller Stand H 70 in der Halle 3 erstmals vorgestellt.
Die innovative Regenjacke trägt den richtigen Namen: rEVOLUTION. Als neustes Produkt des nachhaltigen wear2wear™ Konzepts revolutioniert sie den Bekleidungsmarkt und ist das Synonym für hochwertige, verantwortungsvolle Bekleidung. Die Carl Weiske GmbH & Co. KG stellt aus Textilfasern von gebrauchten Kleidungsstücken Granulate her, aus denen die TWD Fibres GmbH (D) 100 % recycelte Polyester-Garne produziert. Die Firma Schoeller Textil AG aus der Schweiz übernimmt die Textilproduktion und stellt daraus das nachhaltige Hightech-Gewebe mit maximalem Tragekomfort und Zertifizierung nach EN 343 Regenschutz her. Beim sehr leichten, wind- und wasserdichten 3-Lagen-Laminat sorgt die atmungsaktive Sympatex-Membran für einen hohen Klimakomfort. Die „guaranteed green“ Sympatex Membran ist 100-prozentig recycelbar, PTFE-frei und PFC-frei sowie klimaneutral. Sie ist absolut umwelt- und hautfreundlich und wird wie das Gewebe nach den strengen Umweltstandards Oeko-tex Standard 100 sowie bluesign® system produziert.
 
Vollständiges Recycling

Der russische Konfektionär BTK fertigt daraus mit PVA-Garn der Technologiefirma Climatex AG (CH) hochwertige, moderne Regenjacken für Damen und Herren. In den Farben Persian Jewel (ozeanblau) und Dark Citron (hellgrün) entsprechen sie dem Zeitgeist und überzeugen in jeglicher Hinsicht. Damit sich der Rohstoffkreislauf wieder schliesst, können diese Textilien am Ende ihres Lebenszyklus erneut vollständig recycelt werden. Das PVA-Garn löst sich in kochendem Wasser auf, um auch Zutaten (wie beispielsweise den Reissverschluss), die nicht aus 100 % Polyester bestehen, am Ende des Lebenszyklus zu separieren. Somit entsteht kein Abfall, sondern es werden wieder Bekleidungsteile daraus gefertigt. Zur Rückverfolgbarkeit besitzen die Jacken einen RFID-Chip des belgischen Partnerunternehmens Decontex. Die Trägerin oder der Träger der Jacke hat so die Möglichkeit, Informationen zur Jacke einzuholen und erfährt dort auch, an welche Sammelstelle (z.B. TEXAID oder Glaeser) die Jacke zurück geschickt werden kann, um bei Märkische Faser recycelt zu werden. Beim Einsatz im Behörden- oder workwear-Bereich, bspw. Post oder Bahn, würde die Firma CWS-boco mit ihrem Service die Reinigung und Logistik der Jacken übernehmen.

 
 

Ausstellerdatenblatt