03.09.2019

pervormance international GmbH

HIGHTECH HITZESCHUTZ AUF DER BAUSTELLE

BG BAU fördert Kühlwesten mit 50 Prozent

Wenn die Sonne vom Himmel knallt und die Temperaturen steigen, ist es nicht nur wichtig sich vor der UV Strahlung, sondern auch vor der Hitze an sich zu schützen. Deshalb müssen die Unternehmen entsprechend vorsorgen. Darauf hat Bernhard Arenz, Präventionsleiter der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) bereits 2014 in Berlin hingewiesen. Nachdem die Hitzetage aufgrund des Klimawandels immer weiter zunehmen und die vergangenen Jahre mit Hitzetoten, Krankheits- und Ausfallzeiten sowie einer erhöhten Unfallrate am Bau einhergingen, hat die Berufsgenossenschaft Bau reagiert. Neben der Beratung für Unternehmen bietet die BG Bau aktive Unterstützung indem sie Warnkleidung mit UV Schutz und Kühlkleidung für Mitgliedsunternehmen mit einem Zuschuss von bis zu 50% fördert.

Das vermindert zum einen die Gefahr von Hautkrebs bei starker UV Strahlung im Außenbereich und reduziert gleichzeitig die Hitzebelastung durch den Einsatz von Kühlwesten. Da die geförderten Kühlwesten außerdem der Klasse 2 für Warnbekleidung entsprechen müssen, ist der Mitarbeiter auch besser sichtbar und präventiv vor weiteren Unfallgefahren geschützt.

Das hilft nicht nur den Beschäftigten sondern auch dem Bauunternehmen. In den vergangenen Jahren konnte an manchen Hitzetagen nicht oder nicht ganztags gearbeitet werden, was die termingerechte Fertigstellung für den Bauherrn verhindert - aber vor allem das Bau-Unternehmen Geld gekostet hat.

Hitze führt zu schlechter Konzentration und Leistung, Erschöpfungssyndromen, Herz-/Kreislaufkollaps und im Ernstfall zu Hitzetoten durch Hitzschlag. Dadurch kommt es zu krankheitsbedingten Ausfalltagen. Durch den Einsatz von Kühlwesten am Bau bleiben die Beschäftigten gesünder und die Bauunternehmen produktiver. Zudem erfüllen Unternehmen damit die gesetzlich vorgegebenen Maßnahmen, die die Arbeitsstättenrichtlinie ab 26°C vorgibt, um Beschäftigte vor Unfällen und Gesundheitsgefahren zu schützen.

Das Ulmer Unternehmen pervormance international bietet mit der E.COOLINE PowerSignalweste das richtige Produkt. Die Westen sind nach EN ISO 20471 zertifiziert und kühlen –klimaneutral - bis zu 10 Stunden durch Verdunstungskälte von ca. 660 Watth/l. Damit sind die Mitarbeiter vor Hitze und Gefahren besser geschützt.

Unter dem link http://www.bgbau.de/praev/arbeitsschutzpraemien/warn-uv-schutz-und-kuehlkleidung können die Antragsformulare heruntergeladen, der Zuschuss angefordert und die Kühlwesten dann bei pervormance international GmbH unter info@e-cooline.de oder unter 0731-14071-0 bestellt werden. Das Unternehmen unterstützt auch bei der Antragsstellung.

Ausstellerdatenblatt