17/12/2010

"Gesund führen" - Tipps zur psychischen Gesundheit

Gesundheit ist nicht "nur Privatsache" des Mitarbeiters, denn durch psychisch
bedingten Krankheitsausfall kann Unternehmen ein enormer wirtschaftlicher
Schaden entstehen. Nach Ansicht der Betriebsärzte ist hier auch die
Führungsebene gefragt, denn sie übt durch die Gestaltung der Arbeitsbedingungen
und ihren Umgang mit den Beschäftigten unmittelbaren Einfluss auf den
Krankenstand aus. Der Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte (VDBW) hat
fünf Ratschläge zusammengestellt, wie psychische Erkrankungen am Arbeitsplatz
vermindert werden können. Man wurden im Dezember 2010 auf den
VDBW-Internetseiten (PDF, 2 Seiten) veröffentlicht.


  • Tipp 1: Coaching für den Chef

  • Tipp 2: Mitarbeiter stärken

  • Tipp 3: Einfach mal abschalten

  • Tipp 4: Aufklärung im Unternehmen

  • Tipp 5: Die richtigen Bedingungen schaffen




Weitere Informationen (PDF-Download)


AplusA-online.de - Quelle: Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte (VDBW)