08.10.2019

Internationaler Brandschutz-Tag - Fire Prevention Day

Der internationale Brandschutztag findet jährlich am 09.Oktober statt. Er soll das Bewusstsein erhöhen, vorbeugende Maßnahmen gegen die Entstehung eines Brandes zu treffen. Feuerlöscher und Rauchmelder können Leben retten bzw. größere Schäden verhindern. Zudem soll der 9. Oktober die Arbeit unserer Feuerwehren herausstellen und würdigen. Wir danken den Feuerwehren und wünschen einen tollen Ehrentag!

Feuer ist ein gefährliches Element. Bricht es plötzlich und scheinbar grundlos aus, ist schnelles Handeln angesagt. Zu den verdächtigen Auslösern eines Brandes zählen mitunter extreme Hitze, defekte Leitungen, unsachgemäßer Maschineneinsatz und Unachtsamkeit zu Hause am Herd etc. Brandschutzplaner erfüllen die Aufgabe, davor zu schützen.   Der Internationale Brandschutztag am 9. Oktober sensibilisiert Menschen weltweit für die Relevanz von präventiven Brandschutzmaßnahmen. Brandschutz steht immer in Zusammenhang mit einigen strikten Rechtsvorschriften. Wichtig für den achtsamen Brandschutz ist die Sensibilisierung: wie kann ich als Einzelperson, oder wie muss ich als Verantwortlicher für ein ganzes Unternehmen Brandverhütung üben, die im Ernstfall zur Rettung von Menschen und Sachvermögen beitragen? Berufsgenossenschaften, die Industrie- und Handelskammer, aber auch die Ingenieurkammern stellen Handreichungen dazu bereit.

Der weltweite Brandschutztag ist eine Erinnerung an das Chicago (Illinois) Großfeuer. Damals, zwischen dem 8. und 10. Oktober 1871, kam es zu einem regelrechten Flammen-Inferno, welches ganze zwei Tage Stadt und Menschen in Atem hielt. Diese schlimme Katastrophe warf viele Fragen auf, die seitdem Brandschutzplaner und Ingenieure herausfordert. Eine Lösung bzw. eine wirklich sinnstiftende Antwort auf die Tragödie fand sich allerdings erst 40 Jahre später. Es war die Marshall's Association of North America (FMANA), welche den ersten Brandschutztag einführte und damit ein deutliches Zeichen in Richtung Sicherheitsmaßnahmen und Aufklärung setzte. Sie vereint Berufsverbände und lokale Ingenieurskammern mit einem gemeinsamen Ziel unter einem Dach.

Vor allem in Unternehmen gewinnt der betriebliche Brandschutz mehr und mehr an Bedeutung. Das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), die Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 1 sowie die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) beinhalten die Notwendigkeit von Brandschutzhelfern in Betrieben. Der Arbeitgeber hat demnach eine ausreichende Anzahl von Beschäftigten durch fachkundige Unterweisung und praktische Übungen im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen vertraut zu machen und als Brandschutzhelfer zu benennen.

Am 9. Oktober 2019 ist es jedes Jahr wieder soweit. Rund um den Erdball wird zu einer lebensrettenden Veranstaltung eingeladen, auf der es viel zu lernen, zu sehen und zu hören gibt. Mit zahlreichen Info-Ständen, Mitmach-Aktionen, Berichten über die Landesbauverordnung, Neuerungen im Bereich Brandschutz, kommen an diesem Tag Experten wie Feuerwehr, Ingenieure, Sachverständige, Architekten und Hersteller von Brandschutz-Artikeln sowie Brandschutzaktivisten zu Wort. Klar herausgearbeitet wird in diesen Stunden gerade der vorbeugende Brandschutz.

Mitarbeiter der freiwilligen Feuerwehren sowie der Berufsfeuerwehren leisten Schwerstarbeit und setzen zum Teil sogar ihr eigenes Leben aufs Spiel, um das unsere zu schützen. Was den wenigsten so richtig bewusst ist, wird am Tag des Brandschutzes verdient poliert und herausgestellt. Denn es ist nicht, wie viele vielleicht meinen, eine Selbstverständlichkeit Leben zu retten, zu schützen und das eigene dafür zu gefährden.