09/08/2019

Simulation und Gestaltung von Industrie 4.0-Arbeitsplätzen mit dem BDS-Instrument

Unter dem diesjährigen Motto "Intelligent sein, gemeinsam sicher sein -
innovative Produkte und Arbeitsplätze" ist im Juni 2019 die 6. Europäische
Konferenz über Normung, Prüfung und Zertifizierung im Bereich von Sicherheit
und Gesundheitsschutz durchgeführt worden.

Es trafen sich über 100 Experten*innen aus ganz Europa zum Wissenstransfer über
die innovative Produkt- und Arbeitsgestaltung in einer digitalen Arbeitswelt.
Nach Prof. Dr. Joachim Breuer, ehem. Hauptgeschäftsführer der Deutschen
Gesetzlichen Unfallversicherung, betritt die Digitalisierung immer stärker die
Arbeitswelt. Hierdurch werden Standardisierungsprozesse stark beschleunigt, um
mit den Innovationen Schritt zu halten, so dass auch neue Zertifizierungsarten
erforderlich sind.

Den arbeitswissenschaftlichen und arbeitswirtschaftlichen Input zur Analyse,
Bewertung, Beurteilung, Gestaltung und Simulation der gesundheitlichen Chancen
und Risiken im Zusammenhang mit der Interaktion zwischen Beschäftigten und
kollaborierenden Industrierobotern (Cobots) hat Dipl.-Ing. Christoph
Mühlemeyer, M.Sc. vom Wuppertaler ASER-Institut eingebracht.

Unter www.institut-aser.de/?id=1902 finden Sie diese Fachinformation und
weitere Materialien in druckbarer Qualität (Foto: © EUROSHNET / André Wirsig).

Weitere Informationen zum BDS-System


AplusA-online.de - Quelle: Institut ASER e.V.