07.09.2017

mateco informiert auf der A+A über sicheren Einsatz von Arbeitsbühnen

Auf der "A+A" in Halle 10 / Stand H52 informiert mateco über alle notwendigen
Sicherheitsaspekte im Umgang mit einer Arbeitsbühne - Vom Tragen einer "PSAgA
" (persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz), bis hin zur Erläuterung von
Bedieneinheiten, Sicherheitseinrichtungen im Arbeitsbühnenkorb und den
typischen Gefahren und Unfallquellen.

Messebesucher können am mateco-Stand sowohl die Arbeitsbühnen im praktischen
Umgang erleben, aber auch alle theoretischen Fragen mit den qualifizierten
Trainern besprechen, z.B: Welche gesetzlichen Grundlagen gibt es, was muss ein
Bediener beachten, welche rechtlichen Konsequenzen kann es haben, wenn ein
Unternehmer sein Personal nicht schulen lässt?

Neu auf dem mateco Messestand wird auch erstmalig ein Sicherheitsfilm
präsentiert. "Max Teco", die eigens von mateco kreierte Animationsfigur, wird
in einem Film die "10 Regeln der Arbeitsbühnensicherheit - für einen sicheren
Weg nach oben" präsentieren.

Da 80% der Unfälle mit Arbeitsbühnen aus Unkenntnis entstehen, ist eine
Schulung eines der wichtigsten Grundlagen für Arbeitssicherheit, denn die
Gefahren sind vielfältig: Von Quetschungen angefangen, über das blitzartige
Herausschleudern aus dem Arbeitsbühnenkorb bis hin zum Umkippen der Bühne.

Als einer der führenden Vermieter von Arbeitsbühnen, hat sich mateco dem Thema
Sicherheit verpflichtet und sein eigenes Schulungskonzept entwickelt - die
PlatformCard. Dieses Konzept wird bereits seit über 10 Jahren erfolgreich am
Markt eingesetzt. Jährlich steigen die Teilnehmerzahlen auf zuletzt über 4.000
Schulungsbesucher, was die PlatformCard zu einem der wichtigsten
Schulungsangebote auf dem deutschen Markt macht. Die Schulung ist doppelt
zertifiziert, sowohl national als auch international nach dem DGUV-Grundsatz
308-008 sowie ISO 18878:2013.

Eine PlatformCard-Schulung dauert einen Tag und kombiniert Theorie und Praxis.
Qualifizierte Trainer gewährleisten, dass jeder Schulungsteilnehmer die
theoretischen Kenntnisse auch an den Geräten einsetzen kann. mateco leistet
damit einen wichtigen Beitrag zur Arbeitssicherheit.

Jeder Bediener einer Arbeitsbühne sollte im Interesse seiner eigenen Sicherheit
an einer Schulung teilgenommen haben um Gefahren, Risiken und letztlich
Unfällen vorzubeugen. Unternehmer, die ihre Mitarbeiter an einer Arbeitsbühne
arbeiten lassen, tragen für ihre Mitarbeiter die unternehmerische
Fürsorgepflicht. Diese erfüllen sie mit der Teilnahme an einer mateco
PlatformCard. Das bedeutet nicht nur rechtliche Sicherheit, sondern auch
effektive Arbeitssicherheit.

AplusA-online.de - Quelle: mateco