25.08.2017

Interstuhl Büromöbel GmbH & Co. KG Bimos

WAS EIN LABORSTUHL KÖNNEN MUSS

Das Labor ist der Arbeitsplatz der Zukunft. Kein Arbeitsbereich wächst so stark, an keinem anderen Ort entstehen so viele Innovationen. Die Ansprüche an die Ausstattung – und damit auch an den Laborstuhl – sind größer denn je. Was sind aber die entscheidenden Faktoren für eine optimale Sitzlösung?

Die Herausforderung, denen ein Laborstuhl heutzutage gegenübersteht, betrifft nicht nur seine hygienischen Eigenschaften und seine Ergonomie. Auch die Themen Komfort, Platzbedarf, Preis und die gestalterische Qualität sind in einem modernen Arbeitsumfeld von entscheidender Bedeutung. Bimos, der führende Hersteller bester Industrie- und Laborstühle in Europa, sorgt seit über 50 Jahren dafür, dass Menschen an jedem Arbeitsplatz produktiv, gesund und gerne sitzen. Mit Labsit wurde nun eine Lösung entwickelt, die bei niedrigem Preis und mit perfekter Einsatzeignung schlagfertige Antworten auf alle Fragen rund um das Sitzen im Labor beantwortet.

Hygiene ist eine Frage des Materials und des Designs

Sicheres Arbeiten im Labor ist maßgeblich von der Sauberkeit bestimmt. Hierbei geht es nicht nur um Staub und Schmutz, sondern vor allem auch um die Verunreinigungen, die nicht sichtbar sind. Verschleppte Kontamination kann Untersuchungsergebnisse zerstören und zu Fehlerkenntnissen führen. Die verwendeten Materialien müssen deshalb leicht abwaschbar und desinfizierbar sein. Eine weitere Herausforderung ist es, den Laborstuhl so fugenarm zu gestalten, dass sich keine Rückstände absetzen können. Diesen Ansprüchen begegnet Labsit mit laborgeeigneten Materialien und seinem Hygienic Design Konzept. Er ist leicht zu reinigen, formschlüssig und beständig gegen Desinfektions- und Lösungsmittel. In Kombination mit seinen antibakteriellen und antimikrobiellen Eigenschaften ist er sogar in Biotechnologie-Laboren der Sicherheitsklassen S1, S2 und S3 einsetzbar. Labsit ist GMP-konform und seine Laboreignung unter anderem durch Zertifikate von Fraunhofer IPA, TÜV Rheinland und Sanitized belegt.

Ergonomie und Komfort

Ein Arbeitsstuhl im Labor muss flexibles Arbeiten zulassen und darf dabei nicht zu viel Platz beanspruchen. Dabei sind die Erwartungen an die ergonomische Beschaffenheit und den Sitzkomfort hoch, denn die Aufgaben im Labor verlangen Feinmotorik, Präzision und höchste Konzentration. Labsit begegnet diesen Anforderungen mit seiner eigenen Laborergonomie: Die 3D-Flexfunktion im Rücken sorgt dafür, dass der Körper in jeder Haltung optimal unterstützt wird. Dies gilt ebenfalls für die Sitzvorderkante. Auch sie ist mit einer Flexfunktion ausgestattet und leistet wichtige Dienste bei der labortypischen vorgeneigten Arbeitshaltung. So garantiert Labsit Beweglichkeit, Entlastung und ein komfortables Sitzen in jeder Situation.

Einfach kompakt, einfach robust

Ob aus Gründen der Ergonomie oder für den optimalen Sitzkomfort: Die beste Einstellung bei einem Stuhl ist die, die man gar nicht erst vornehmen muss. In Laboren wechseln nicht nur einzelne Mitarbeiter häufig die Arbeitsstationen, auch die jeweiligen Plätze werden meist von vielen verschiedenen Personen genutzt. Aus diesem Grund verzichtet Labsit auf komplexe Verstellaufgaben neben der Höheneinstellung. Die am besten unterstützende Position ergibt sich durch die Flexfunktionen quasi automatisch. Der Verzicht auf eine komplizierte Mechanik minimiert darüber hinaus das Risiko von Beschädigungen.
Die Kombination aus robusten Materialien und kompakter Bauweise machen Labsit zu einer sicheren und langfristigen Sitzlösung, gerade in Laboren und Einrichtungen in denen ein Stuhl intensiv beansprucht wird, wie beispielsweise in Schulungsräumen oder Universitäten.

Ordnung muss sein

Einer der wichtigsten Faktoren bei der Laborarbeit ist eine klare Struktur. Dies gilt nicht nur für die einzelnen Arbeitsabläufe, sondern in besonderem Maße auch für die Ausstattung. So trägt ein Stuhl, der klar einem bestimmten Bereich zugeordnet werden kann, entscheidend zum Kontaminationsschutz und zu verlässlichen Ergebnissen bei. Genau zu diesem Zweck bietet Labsit eine intelligente Lösung zur einfachen, individuellen Beschriftung, den Labclip. Ein personalisierter Stuhl sorgt darüber hinaus für eine höhere Identifikation der Mitarbeiter mit Ihrem eigenen Arbeitsplatz.

Mitarbeitermotivation durch gute Gestaltung

Der Kampf um hochqualifizierte Mitarbeiter hat längst den Laborbereich erreicht. Eine angenehme Arbeitsumgebung wird von Bewerbern mittlerweile als wichtiger eingeschätzt als beispielsweise finanzielle Anreize. Ein ansprechendes, gesundes und komfortables Arbeitsumfeld ist Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung und damit ein wesentlicher Motivationsfaktor. Dies macht sich auch für den Arbeitgeber bezahlt. Denn eine Ausstattung, die an den Bedürfnissen des Mitarbeiters ausgerichtet ist, steigert die die Produktivität nachweislich. Dabei assoziieren Menschen nichts stärker mit ihrem Arbeitsplatz, als den Stuhl, auf dem sie sitzen. Mit seiner Mischung aus attraktiver Gestaltung, Ergonomie, Komfort und einfacher Handhabung sorgt Labsit dafür, dass Menschen jederzeit gerne an Ihren Arbeitsplatz kommen. So leistet Labsit einen entscheidenden Beitrag im Kampf um qualifiziertes Laborpersonal.

 

 

Kostenfaktor Laborstuhl

Bei der Ausstattung größerer Räume ist der Preis für eine passende Sitzlösung für Laborplaner häufig eine große Herausforderung. Dies führt oftmals dazu, dass beispielsweise in Schulungslaboren, Universitäten oder Kliniken Stühle zum Einsatz kommen, die den hohen Laboranforderungen nicht konsequent gerecht werden. Mit seiner Spezialisierung, seiner hervorragenden Gestaltung und seinem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis schließt Labsit diese Lücke und agiert als erschwinglicher Allrounder für jede Art von Labor.

Ausstellerdatenblatt