02.11.2010

Virtuelle Realität im Arbeitsschutz

In Virtueller Realität (VR, Virtual Reality) interagiert der Mensch in einer
simulierten Umwelt. Dem Menschen werden virtuelle Gegenstände und Umgebungen
präsentiert, er kann sie mit seinen Sinnen realitätsnah wahrnehmen, er kann sie
bewegen, er reagiert auf sie und kann sie in ihrer natürlichen Größe so
behandeln, wie er dies in der Realität tun würde. Safety and Usability through
Applications in Virtual Environments (SUTAVE) ist der englische Begriff, der
den Einsatz virtueller Realität (VR) für Problemlösungen und innovative
Gestaltung im Arbeitsschutz beschreibt.

Das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung
(IFA) hat auf seinen Internetseiten Fachinformationen zum Thema Virtuelle
Realität im Arbeitsschutz zusammengestellt. Informiert wird über


  • Einsatzmöglichkeiten der VR

  • Nutzen für den Arbeitsschutz

  • Entwicklungs- und Forschungsvorhaben


Auf den IFA-Internetseiten kann man sich auch eine Fimldokumentation "VR im
Arbeitsschutz" herunterladen.


Weitere Informationen


AplusA-online.de - Quelle: Deutschen Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)