08/04/2011

Spot-Repair-Lackierarbeiten: Anforderungen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

Der Fachausschuss "Maschinenbau, Fertigungssysteme, Stahlbau"
der Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd (BGM) hat im März 2011 das 3-seitige
Informationsblatt 055 "Spot-Repair-Lackierarbeiten" als PDF-Download
veröffentlicht. Bei "Spot-Repair"- oder auch "Smart-Repair"-Lackierarbeiten
handelt es sich um Lackierungen geringen Umfangs im Bereich der Autoreparatur.
Häufig werden diese Arbeiten außerhalb der klassischen
Fahrzeugreparatur-Lackierbetriebe durchgeführt, z. B. in Vertragswerkstätten
oder freien Reparaturbetrieben. Das Infoblatt informiert über Anforderungen des
Arbeits- und Gesundheitsschutzes und gliedert sich in folgende Kapitel:


  • Größe der zu behandelnden Fläche

  • Verarbeitete Lackmenge

  • Lackierpistolen

  • Räume/Bereiche

  • Technische Lüftung

  • Explosionsschutz

  • Vermeidung von Zündquellen

  • Kennzeichnung

  • Persönliche Schutzausrüstung

  • Gefährdungsbeurteilung,

  • Betriebsanweisung, Explosionsschutzdokument

  • Weitere rechtliche Grundlagen




Zum Informationsblatt "Spot-Repair-Lackierarbeiten" (PDF)


AplusA-online.de - Quelle: Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd (BGM)