10/06/2011

Sichere Konstruktion handgeführter Laserwerkzeuge

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat im Juni 2011
das Faltblatt "Eingebaute Sicherheit - Sichere Konstruktion handgeführter
Laserwerkzeuge" veröffentlicht. Es wird als 2-seitiges PDF-Download angeboten

Anders als bei eingehausten Laser-Handarbeitsplätzen kann die Bearbeitungszone
vieler handgeführter Lasergeräte nur teilweise oder gar nicht abgeschirmt
werden, weil sonst eine dreidimensionale Bearbeitung nicht möglich ist. Selbst
bei bestimmungsgemäßem Betrieb, insbesondere jedoch in vorhersehbaren
Fehlerfällen, können Beschäftigte gefährlicher Laserstrahlung ausgesetzt sein.
Dabei steigt das Risiko nicht nur mit zunehmender Ausgangsleistung des Lasers.
Auch die eingesetzten Optiken und die Prozessdauer können das Risiko dieser
Gefährdung erhöhen.

Das Faltblatt enthält Hinweise über Anforderungen und Risiken, Vorschläge und
Lösungsmöglichkeiten. Außerdem wird auf Basis der DIN EN ISO 13849-1 ein
5-Schritte-Sicherheitskonzept vorgestellt.


Zum Download-Faltblatt


AplusA-online.de - Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)