30/08/2016

Richtiger Gehörschutz dank persönlichem Dämmwert

Die neue Verordnung zum Gehörschutz schreibt es vor: Für jeden Mitarbeiter im
Betrieb muss der persönliche Dämmwert (PAR) bekannt sein. Für die zuverlässige
Ermittlung dieses Werts haben die Gehörschutzexperten von 3M nun ein System
entwickelt, das schnell und unkompliziert den PAR misst.

Schädlicher Lärm gehört zu den drei größten Gesundheitsgefahren am
Arbeitsplatz. Ebenso wie Atemschutz und Absturzsicherung erhält der Gehörschutz
durch die neue PSA Verordnung (EU) 2016/425 eine erhöhte
Risiko-Kategorisierung: Schädlicher Lärm wird ab 2016 offiziell als
irreversible Gesundheitsgefahr anerkannt. Für die Unternehmen bedeutet das,
eine noch sicherere Auswahl der Gehörschutzprodukte vorzunehmen sowie den
korrekten Sitz zu kontrollieren. Denn bei ca. 30 Prozent der
Gehörschutzstöpselträger wird nicht die gewünschte Dämmung erreicht, da die
Stöpsel nicht richtig sitzen oder unsachgemäß verwendet werden.

Einsetzen, testen, auswerten

Abhilfe schafft das neue 3M E-A-Rfit Dual-Ear Validation System, denn es
ermittelt den persönlichen Dämmwert (PAR). Das System funktioniert in drei
einfachen Schritten: Zunächst setzt der Mitarbeiter seinen Gehörschutz ein.
Verbunden mit dem System werden zwei Mikrofone angeschlossen und ein Prüfton
über den Lautsprecher gestartet. Anschließend erfolgt die Auswertung per
Computer und aufgrund des ermittelten PAR kann ein maßgeschneiderter
Gehörschutz ausgewählt werden.



Anwenderfreundliche Lösung


"Als führendes Unternehmen im Gehörschutzbereich haben wir nach einer
anwenderfreundlichen Lösung zur Ermittlung des persönlichen Dämmwerts gesucht"
erklärt Sujenthini Saitta, Produktmanagerin für den Bereich Gehörschutz bei 3M.
"Mit unserem neuen E-A-Rfit Dual-Ear Validation System bieten wir den
Unternehmen ein quantitatives Prüfverfahren auf wissenschaftlicher Grundlage im
kompakten und handlichen Koffer." Das System überzeugt durch seine komfortable
Handhabung: Es prüft beide Ohren gleichzeitig und alle sieben Frequenzen. Die
Ergebnisse erfolgen schnell und präzise und zwar sowohl für Kapselgehörschützer
als auch Gehörschutzstöpsel. Möglich macht das die nahtlose
Softwareintegration.



Mehr Infos


AplusA-online.de - Quelle: 3M