Rückblick: Partnerland Republik Korea

Asiatischer Vorreiter im Bereich Prävention und Schutzsystementwicklung

Das diesjährige Partnerland Südkorea verfolgt nicht nur eine ambitionierte sozialpolitische Agenda zur Implementierung sicherer und produktiver Arbeitsplätze im eigenen Land. Es wird von Experten hinsichtlich Prävention als Vorreiter angesehen und engagiert sich mit zahlreichen von der International Labour Organization ILO unterstützten Projekten in weiteren Staaten der Region, zum Beispiel in Myanmar. Mit 24 Millionen Erwerbstätigen und damit potenziellen Anwendern von chutzartikeln und Lösungen für sicheres und gesundes Arbeiten gilt der Markt aus Anbietersicht zugleich als besonders attraktiv.

Neben einem Gemeinschaftsstand mit Ausstellern aus der Republik Korea und dem Besuch einer hochrangigen politischen Delegation aus dem Land war darüber hinaus im Rahmen der A+A 2015 ein Dialog im Hinblick auf die Ausbildung von Sicherheitsfachkräften und die Verbesserung des Dialogs der Aufsichts- und Beratungsinstitutionen mit den Unternehmen geplant.

In einer Informationsveranstaltung wurden Anbieter von Persönlichen Schutzausrüstungen ferner über die relevanten Vorschriften und Zertifizierungsfragen die Einfuhr entsprechender Produkte betreffend aufgeklärt.