05/05/2010

Mit Virtual Reality gegen Unfälle

Die unzureichende Gebrauchstauglichkeit von Maschinen und Anlagen trägt zur
Entstehung von Unfällen bei. Simulationstechniken in einer virtuellen
Arbeitsumgebung sollen helfen, Schwachstellen frühzeitig zu entdecken und zu
beseitigen.

"Arbeit und Gesundheit - aus der Forschung" berichtet in der Ausgabe 5/2010
(PDF, 1 Seite) unter dem Titel "Mit Virtual Reality gegen Unfälle" über
Projekte des Instituts für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen
Unfallversicherung (IFA) in Zusammenarbeit mit dem Fachausschuss Maschinenbau,
Fertigungssysteme, Stahlbau. Ziel der Untersuchungen ist es, die Virtuelle
Realität als eine neue Methode zur Analyse und Evaluation verhältnispräventiver
Produktgestaltung im Arbeitsschutz zu etablieren.


Weitere Inforrmationen (PDF)


AplusA-online.de - Quelle: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)