24.08.2017

Mit Farbe die Motivation im Büro steigern

INTERAKTIVES MODUL DER VBG ZUR FARBGESTALTUNG

Farben und Gestaltung können das Wohlbefinden und sogar die Motivation in
Büroräumen beeinflussen. Eine sinnvolle Verwendung von Farbe in Büroräumen
sollte deshalb wohl überlegt sein. Die gesetzliche Unfallversicherung VBG hat
ein interaktives Modul zur besseren Farbgestaltung in Büroräumen entwickelt.
"Kleine belastende Dinge im Büro machen in der Summe den großen
Produktivitätskiller aus. Nicht ergonomisch angeordnete Arbeitsmittel,
schlechtes Raumklima und eben auch wenig überlegte Farbgestaltung. Als
gesetzliche Unfallversicherung möchten wir deshalb auf eine präventiv
gestaltete Bürowelt aufmerksam machen", so Andreas Stephan,
VBG-Präventionsexperte für Bürothemen.

Drei Tipps zur besseren Farbgestaltung im Büro:

1. Vorbereitung ist alles
> Das gewünschte Image des Unternehmens berücksichtigen
> Corporate-Design-Farben auf Verwendung überprüfen
> Die Einbindung eines Innenarchitekten, einer Innenarchitektin bzw. Designer
oder Designerin prüfen.

2. Die richtige Farbauswahl treffen
> Farben entfalten auf Wänden, Decke, Boden oder den Möbeln unterschiedliche
Wirkungen.
> Hellere Farben auf Wänden und Decken lassen den Raum weiter wirken. Auf dem
Boden geben dunklere Farben mehr Sicherheit.

3. Reflexionsgrade beachten
> Beleuchtung und Farbgebung im Raum hängen zusammen. Je höher der
Reflexionsgrad, umso mehr Licht wird von einer Fläche reflektiert und umso
heller wirkt sie.
> Reflexionsgrade können entweder gemessen oder mithilfe von Reflexionsgradtafeln
ermittelt werden.
> Das Farbmodul der VBG gibt Hinweise, wie ein ausgewogener Helligkeitseindruck
im Raum erreicht werden kann.

VBG-Tool 'Farbgestaltung in Büroräumen'


AplusA-online.de - Quelle: VBG