09/08/2011

Mehr Arbeit - mehr Unfälle

Mehr Unternehmen, mehr Beschäftigte, mehr Arbeitsstunden, aber auch mehr
Arbeitsunfälle: Die Eckdaten der gesetzlichen Unfallversicherung für 2010
spiegeln die sich erholende deutsche Wirtschaftsleistung wider. Parallel zu
dieser Entwicklung ist das Risiko, einen Arbeitsunfall zu erleiden, leicht
gestiegen. Das geht aus den Geschäfts- und Rechnungsergebnissen der
Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hervor, die die Deutsche Gesetzliche
Unfallversicherung (DGUV) am 26. Juli 2011 in Berlin vorgelegt hat.

Danach hat sich das Risiko von 24,3 Unfällen je 1.000 Vollarbeiter auf 25,8
Unfälle erhöht. Trotz dieser Erhöhung liegen die Unfallzahlen aber immer noch
unter dem Niveau des Jahres 2008 (26,8 Arbeitsunfälle je 1.000 Vollarbeiter).

Einzelheiten dazu findet man auf den DGUV-Internetseiten.


AplusA-online.de - Quelle: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)