11.02.2013

MAG-Bilanz nach zwei Jahren

Das Portal www.arbeitsschutzfilm.de erfreut sich bei Arbeitsschützern weiterhin
großer Beliebtheit. Je Arbeitstag besuchen über 700 User die Seiten der
Mediathek für Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung (MAG). Zum Jubiläum konnte
mit einer neuen komfortablen Downloadmöglichkeit der größte Nutzerwunsch
erfüllt werden. Ab sofort können ca. 150 Filme u.a. der DGUV, der SUVA und
einiger Unfallversicherungsträger im Mitgliederbereich komfortabel über einen
Button heruntergeladen werden.

Zum zweijährigen Bestehen der MAG erweitert sich das Angebot für die Nutzer von
ursprünglich 120 Videos auf jetzt über 300 Arbeitsschutzfilme. Die Zahl der
registrierten Nutzer hat sich bis Mitte Dezember 2012 auf über 2700 Mitglieder
erhöht. Und es werden stets mehr: An Arbeitstagen registrieren sich zehn User
neu. Insgesamt wurden bereits über 1. Mio. Arbeitsschutzfilme von der Mediathek
abgespielt.

Die Filme zur Büroarbeit sind mit über 90.000 Zugriffen nach wie vor die
beliebtesten Clips in der Mediathek. Auf 56 Videos erfolgten jeweils über
5.000 Zugriffe. Filme zu den Themen Leitern und Tritte, Brandschutz,
Elektrizität und Gefahrstoffe werden ebenfalls besonders häufig aufgerufen. Das
zeigt: Bei betrieblichen Schulungen werden diese Themen besonders gern mit
Unterstützung eines Films den Mitarbeitern nahe gebracht.

Seit zwei Jahren ist die MAG im Internet frei und kostenlos verfügbar. Die
Mediathek ist für sehr viele Arbeitsschutzakteure zu einem
Standardarbeitsmittel für betriebliche Schulungen, Seminare und Unterweisungen
geworden. Die MAG wird auch vom Institut für Arbeit und Gesundheit (IAG) der
DGUV in Dresden unterstützt.

Veranstaltungshinweis: Zur Diskussion des betrieblichen Einsatzes von
Arbeitsschutzfilmen findet vom 29. bis 30. April 2013 ein Fachkongress in
Dresden mit einem Filmforum statt. Das Programm ist in Kürze unter
www.arbeitsschutzfilm.de zu finden. Die Betreiber freuen sich über weitere
Filmtipps, Rückmeldungen und Filmbewertungen von Usern ebenso wie über
zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Praxiskongress Präventionsmedien.

Zur Mediathek


AplusA-online.de - Quelle: Mediathek für Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung