19.05.2015

LIA.fakten "Traumatische Erlebnisse am Arbeitsplatz - Extreme Belastungen und deren Folgen für Beschäftigte"

Ob bei der Polizei, Feuer- oder Bundeswehr, in der Intensivpflege, im
Rettungsdienst oder in Fahrdiensten - traumatische Erlebnisse können bei
Betroffenen zu einer extremen Belastungsreaktion führen, die sich, wenn die
Folgen über einen längeren Zeitraum anhalten, zu einer Posttraumatischen
Belastungsstörung (PTBS) entwickeln kann.

Durch verschiedene Präventionsmaßnahmen können Risiken für Beschäftigte reduziert werden. Wann man
von einer PTBS spricht, was ihre Symptome und Folgen sind und wie
Präventionsmaßnahmen aussehen können, erfahren Sie in der neuen Ausgabe der
LIA.fakten.

LIA.fakten


AplusA-online.de - Quelle: Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA)