08.08.2018

Institut für Arbeitsschutz veröffentlicht aktuelle Gefahrstoffliste 2018

Das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung
(IFA) hat in der Gefahrstoffliste 2018 die wichtigsten Regelungen für die Sicherheit und
Gesundheit am Arbeitsplatz sowie ergänzende Hinweise in einer Tabelle zusammengefasst.
Die vorliegende Version aktualisiert die Gefahrstoffliste aus dem Jahr 2016.

Die Liste enthält die vorgeschriebenen Einstufungen (Karzinogenität, Keimzellmutagenität,
Reproduktionstoxizität, Sensibilisierung der Atemwege oder der Haut) von Stoffen
und Gemischen gemäß der CLP-(GHS)-Verordnung 1272/2008 (einschließlich EU-Verordnung
2017/776) sowie die in der TRGS 905 "Verzeichnis krebserzeugender, keimzellmutagener
oder reproduktionstoxischer Stoffe" aufgeführten Stoffe. Weiterhin aufgenommen wurden
die Luftgrenzwerte (TRGS 900 "Arbeitsplatzgrenzwerte") und die Biologischen Grenzwerte
(BGW) nach TRGS 903.

Abschließend werden Hinweise u. a. zu Messverfahren (DFG, DGUV Information 213-500ff,
IFA-Arbeitsmappe, HSE, NIOSH, OSHA), zur Arbeitsmedizin und auf stoffbezogene Regelungen
in der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV), der Chemikalien-Verbotsverordnung (Chem-VerbotsV),
den Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) sowie auf Regelungen der Unfallversicherungsträger
gegeben.

Zum IFA-Report 1/2018


AplusA-online.de - Quelle: Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA)