18/07/2011

Gesundheitsförderung in der Zeitarbeit

Zeitarbeit bedeutet einerseits eine Chance, wieder auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu
fassen, andererseits bringt Zeitarbeit aber auch besondere Belastungen mit
sich, z.B. mit Blick auf die geforderte Flexibilität und Anpassungsfähigkeit.
Zudem sind im Alltag einer Zeitarbeitskraft zahlreiche finanzielle und
gesellschaftliche Belastungen zu bewältigen.

Der Leitfaden "Gesundheitsförderung in der Zeitarbeit. Argumente und
Umsetzungsstrategien" (LIGA.Praxis 5) des Landesinstituts für Gesundheit und
Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen (LIGA NRW) zeigt Zusammenhänge auf,
veranschaulicht den Nutzen von Gesundheitsförderung und gibt Hilfen für die
praktische Arbeit. Dabei stehen neben dem Zeitarbeitsunternehmen und dem
Entleihunternehmen auch die Arbeitsvermittlung und Beschäftigungsförderung
sowie die Kommune als Handlungsräume für die Gesundheitsförderung von
Zeitarbeitskräften im Blickpunkt.

Der Leitfaden (Stand April 2011) steht als 60-seitiges PDF-Download abrufbereit.


AplusA-online.de - Quelle: Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen (LIGA NRW)