23.09.2011

Gefährdungen beurteilen bei Tätigkeiten mit Nanomaterialien

Mittlerweile finden immer mehr Anwendungen aus der Forschung zur
Nanotechnologie Eingang in die betriebliche Praxis. Zu diesem Thema hat die
Branchenverwaltung Druck und Papierverarbeitung der Berufsgenossenschaft
Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) den Beitrag "Gefährdungen
beurteilen bei Tätigkeiten mit Nanomaterialien" veröffentlicht. Er erschien im
Mitteilungsblatt "tag für tag", Ausgabe 5/2011, steht als 4-seitiges
PDF-Download zur Verfügung und informiert über folgende Themen:


  • Nanotechnologie - was ist das?

  • Nanotechnologie - wo wird sie eingesetzt?

  • Welche grundsätzlich neuen Eigenschaften können synthetische Nanopartikel aufweisen?

  • Gefährdungsbeurteilung bei Tätigkeiten mit Nanomaterialien

  • NanoKommission fordert Transparenz aller relevanter Informationen

  • DGUV veröffentlicht häufig gestellte Fragen (FAQs) zu Tätigkeiten mit Nanomaterialien

  • BGI/GUV-I 5149 "Nanomaterialien am Arbeitsplatz"

  • Schutzmaßnahmen bei Tätigkeiten mit Nanomaterialien

  • Ermittlung der Exposition gegenüber Nanopartikeln

  • Weitere Informationen zu Nanomaterialien im Internet



Weitere Informationen (PDF)


AplusA-online.de - Quelle: Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM)