26.03.2010

Fremdpersonal im Betrieb

Aus wirtschaftlichen Erwägungen setzen Betriebe heute häufig Fremdpersonal ein.
Sie vergeben Arbeiten an Fremdfirmen und beschäftigen Zeitarbeitnehmer. Mit
diesem Gewinn an Flexibilität können jedoch neue Risiken wie Betriebsstörungen,
Arbeitsverzögerungen und Unfälle verbunden sein.

Über die Haftung und Verantwortung beim Einsatz von Fremdfirmen und
Zeitarbeitskräften informiert der Beitrag "Flexible Verstärkung" von von Stefan
Eiermann. Außerdem wird das GDA-Arbeitsprogramm Zeitarbeit vorgestellt.

Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten (BGN) veröffentlichte
den Beitrag in der Ausgabe 2/2010 ihres Mitteilungsblattes "Akzente".

Zum Beitrag "Flexible Verstärkung"


AplusA-online.de - Quelle: Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten (BGN)