23.11.2011

EU-OSHA gibt die Gewinner des Fotowettbewerbs 2011 bekannt

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz
(EU-OSHA) hat die Gewinner ihres europaweiten Fotowettbewerbs zu Sicherheit und
Gesundheit am Arbeitsplatz bekannt gegeben. Krzysztof Maksymowicz aus Polen
wurde auf dem Gipfel für gesunde Arbeitsplätze in Bilbao der erste Preis für
sein Foto "dressmaker" (Die Schneiderin) verliehen.

Bei der EU-OSHA waren im Rahmen ihres zweiten Fotowettbewerbs, bei dem sowohl
Berufs- als auch Hobby-Fotografen aufgerufen wurden, ihre Sicht von Sicherheit
und Gesundheit am Arbeitsplatz in einem Foto festzuhalten, über 2 500 Beiträge
aus 36 europäischen Ländern eingegangen. Das Gewinnerfoto zeigt die Hände einer
arbeitenden Schneiderin in Nahaufnahme und wurde von einer internationalen Jury
aus Profi-Fotografen und Sachverständigen für Gesundheit und Sicherheit
aufgrund seiner "reinen Schlichtheit" ausgewählt, denn die Kamera fange
"Risikoprävention in ihrer elementarsten Form ein".

Krzysztof Maksymowicz erhielt den mit 3 000 EUR dotierten ersten Preis. Der
zweite und dritte Preis (mit 2 000 EUR bzw. 1 000 EUR) gingen an Isa Kurtt aus
der Türkei für ihr Foto "Grow Up" (Wachsen) beziehungsweise an Sasa Kosanovi
aus Kroatien für "Gold panning" (Die Goldwäsche). Zum ersten Mal wurde außerdem
ein mit 1 000 EUR dotierter Jugendpreis für den besten Beitrag eines
Teilnehmers unter 21 Jahren verliehen, der in diesem Jahr an Pawel Ruda aus
Polen für sein phantasievolles und provokatives Bild "Cold Sandwich" (Kaltes
Sandwich) überreicht wurde.


Zu den preisgekrönten Fotos


AplusA-online.de - Quelle: Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA)