02.08.2017

Beschäftigte unterweisen: Online-Lernportal zeigt, wie's geht

Das regelmäßige Unterweisen der Beschäftigten ist ein wichtiger Baustein im
betrieblichen Arbeitsschutz. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und
Wohlfahrtspflege (BGW) zeigt jetzt auf ihrem Lernportal, wie Arbeitgeberinnen
und Arbeitgeber dabei am besten vorgehen. Das Angebot lässt sich in allen
Branchen und Unternehmensbereichen nutzen.

Sinn und Zweck der Unterweisung
Mit der gesetzlich vorgeschriebenen Unterweisung geben Unternehmer und
Unternehmerinnen ihren Beschäftigten Erläuterungen zum sicheren und gesunden
Verhalten am jeweiligen Arbeitsplatz. Was sich nicht allein in Worten
vermitteln lässt, wird vor Ort gemeinsam geprobt. Ziel ist, dass die
betreffenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die erforderlichen
Arbeitsschutzmaßnahmen verstehen und im Alltag umsetzen.

Offenes Angebot für alle Branchen
In dem neuen Lernmodul "Unterweisung" der BGW werden
Arbeitsschutzverantwortliche systematisch durchs Thema geführt. Sie erfahren
unter anderem, wann sie unterweisen müssen, welche Inhalte aufzugreifen sind
und welche Methoden sich anbieten. Aufeinander aufbauend werden einführende
Grundlagen, die Planung, die Durchführung, die Dokumentation und die
Wirksamkeitskontrolle behandelt. Darüber hinaus kommen Arbeitshilfen zum
Einsatz. Wer das Programm durchläuft, erstellt bereits beim Lernen die Planung
für die nächste anstehende Unterweisung. Die durchschnittliche
Bearbeitungsdauer beträgt etwa 60 Minuten.

Zusatzmodule für alternativ betreute Arztpraxen und Friseursalons
Für die Humanmedizin und das Friseurhandwerk gibt es zudem vertiefende
Zusatzmodule. Diese richten sich an Unternehmen, die sich für die alternative
bedarfsorientierte Arbeitsschutzbetreuung entschieden haben. Ärztinnen und
Ärzte befassen sich dort am Beispiel Infektionsschutz mit Unterweisungen in
ihrer Praxis, Friseure und Friseurinnen am Beispiel Hautschutz mit
Unterweisungen in ihrem Salon. Die anmeldepflichtigen Online-Kurse werden durch
ein E-Tutorium begleitet und schließen nach etwa 90 Minuten Bearbeitungszeit
mit einem Wissenstest ab. Wer dieses Modul für die eigene Branche erfolgreich
abschließt, absolviert damit eine jährliche Fortbildung im Rahmen der
alternativen bedarfsorientierten Arbeitsschutzbetreuung.

Wo die Module zu finden sind
Die Lernangebote stehen online unter www.bgw-lernportal.de zur Verfügung. Das
branchenübergreifende Modul "Unterweisung" ist dort in den "Offenen Angeboten"
zu finden und kann ohne Anmeldung genutzt werden. Die Angebote für Arztpraxen
und Friseursalons befinden sich in der jeweiligen Branchenrubrik des
Lernportals und sind nach einer Registrierung mit Namen und E-Mail-Adresse
ebenfalls kostenfrei nutzbar.

Zum BGW-Lernportal


AplusA-online.de - Quelle: Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)