18/10/2011

BAuA stellt auf der weltgrößten Arbeitsschutz-Messe Neuheiten vor

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ist auf der
weltgrößten Messe für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz, der A+A 2011
in Düsseldorf, vertreten. Auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern
informiert und berät sie die Messegäste vor allem über den Schutz vor
gefährlichen Stoffen. Darüber hinaus werden eine Reihe von neuen Broschüren und
Handlungshilfen vorgestellt. Die A+A findet vom 18. bis 21. Oktober in der
Messe Düsseldorf statt. Der Stand der BAuA befindet sich in Halle 10 mit der
Standnummer D55. Mit ein wenig Glück können die Besucher einen von drei
"Ratgebern zur Gefährdungsbeurteilung" gewinnen, die täglich verlost werden.

Beratung aus erster Hand bekommen die Besucher an den Themeninseln des
BAuA-Standes - z. B. zum neuen europäischen Chemikalienrecht, zum Global
Harmonisierten System (GHS), zum Einfachen Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG)
oder zu Methoden und Handlungshilfen zur Gefährdungsbeurteilung bei psychischen
Belastungen im Betrieb.

Ausführliche Informationen zu den BAuA-Angeboten auf der A+A 2011 in Düsseldorf
findet man auf den BAuA-Internetseiten.

Weitere Informationen


AplusA-online.de - Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)