Die Aussteller über das Business auf der A+A 2013


„Dieses Jahr haben wir einen komplett neuen Markenauftritt entwickelt, beginnend beim Produkt-Design, über ein neues Logo bis hin zum Standdesign. Die A+A ist für uns ein perfektes Forum, um unsere neue Marke den Kunden vorzustellen“, davon ist Christof Küchler, Managing Director von Martor überzeugt. „In den letzten Tagen konnten wir vielen neuen Unternehmen die Bedeutung unserer Sicherheitsmesser näher bringen. Das motiviert uns, weil wir sehen, dass da noch viel Potential ist.“
Quelle: Messe Düsseldorf

„Dieses Jahr haben wir einen komplett neuen Markenauftritt entwickelt, beginnend beim Produkt-Design, über ein neues Logo bis hin zum Standdesign. Die A+A ist für uns ein perfektes Forum, um unsere neue Marke den Kunden vorzustellen“, davon ist Christof Küchler, Managing Director von Martor überzeugt. „In den letzten Tagen konnten wir vielen neuen Unternehmen die Bedeutung unserer Sicherheitsmesser näher bringen. Das motiviert uns, weil wir sehen, dass da noch viel Potential ist.“
Quelle: Messe Düsseldorf

Für Marketing Managerin Rubina Meunier des französischen Schutzbrillenherstellers bollé ist es sehr rentabel, auf der A+A zu sein: „Die A+A ist für uns eine enorm wichtige Messe, die sehr gut zu uns passt und für uns unerlässlich ist. Es gibt sehr viel spezialisierte und entschiedene Kunden, mit denen wir keine Zeit verlieren, im Gegenteil. Wir haben den Eindruck, dass jede unserer Broschüren hier in die richtigen Hände gelangt.“
Quelle: Messe Düsseldorf

Für Marketing Managerin Rubina Meunier des französischen Schutzbrillenherstellers bollé ist es sehr rentabel, auf der A+A zu sein: „Die A+A ist für uns eine enorm wichtige Messe, die sehr gut zu uns passt und für uns unerlässlich ist. Es gibt sehr viel spezialisierte und entschiedene Kunden, mit denen wir keine Zeit verlieren, im Gegenteil. Wir haben den Eindruck, dass jede unserer Broschüren hier in die richtigen Hände gelangt.“
Quelle: Messe Düsseldorf

Nicola Spinello, Direktor von Sixton, einem italienischen Sicherheitsschuh-Hersteller, sieht in der A+A eine große Chance für die Produktentwicklung: „Diese Messe ist sehr wichtig für uns, weil wir hier viele professionelle Kunden treffen, die Produkte von hoher Qualität suchen. Wir nutzen diese Gelegenheit, um uns mit ihnen eingängig zu unterhalten und besser zu verstehen, was unsere Kunden wirklich brauchen.“
Quelle: Messe Düsseldorf

Nicola Spinello, Direktor von Sixton, einem italienischen Sicherheitsschuh-Hersteller, sieht in der A+A eine große Chance für die Produktentwicklung: „Diese Messe ist sehr wichtig für uns, weil wir hier viele professionelle Kunden treffen, die Produkte von hoher Qualität suchen. Wir nutzen diese Gelegenheit, um uns mit ihnen eingängig zu unterhalten und besser zu verstehen, was unsere Kunden wirklich brauchen.“
Quelle: Messe Düsseldorf

Für Marit Petersen, Marketing Manager des Schutzbekleidungsherstellers F-Engel aus Dänemark, läuft die diesjährige A+A sehr gut. „Es ist hauptsächlich Kundenpflege und Neukundenakquise. Die vielen Aufträge kommen erfahrungsgemäß dann nach der Messe.“ Frau Petersen nutzt die Messe auch, um sich von anderen Ständen inspirieren zu lassen. „Wir haben gesehen, dass es gut ist, ein bisschen Leben in den Stand zu bringen, bspw. durch eine Modeschau. Solche Ansätze wollen wir nächstes Mal stärker verfolgen.“
Quelle: Messe Düsseldorf

Für Marit Petersen, Marketing Manager des Schutzbekleidungsherstellers F-Engel aus Dänemark, läuft die diesjährige A+A sehr gut. „Es ist hauptsächlich Kundenpflege und Neukundenakquise. Die vielen Aufträge kommen erfahrungsgemäß dann nach der Messe.“ Frau Petersen nutzt die Messe auch, um sich von anderen Ständen inspirieren zu lassen. „Wir haben gesehen, dass es gut ist, ein bisschen Leben in den Stand zu bringen, bspw. durch eine Modeschau. Solche Ansätze wollen wir nächstes Mal stärker verfolgen.“
Quelle: Messe Düsseldorf

„Wir sind zum ersten Mal auf der Messe. Unser Ziel auf der A+A ist es vor allem, unsere neuen Produkte zu lancieren und auf dem Weltmarkt bekannt zu machen. Das geht hier am besten, da die A+A sehr international ist!“ James Wu ist General Director von CTSafety – Fall Protection aus Taiwan. Die weite Reise lohnt sich aber allein schon wegen der zahlreichen Inputs, die man hier erhält: „Über den Austausch mit Kunden und anderen Ausstellern haben wir bereits jetzt neue Ideen für Produkte und Designs gesammelt. In zwei Jahren sind wir wieder dabei!“
Quelle: Messe Düsseldorf

„Wir sind zum ersten Mal auf der Messe. Unser Ziel auf der A+A ist es vor allem, unsere neuen Produkte zu lancieren und auf dem Weltmarkt bekannt zu machen. Das geht hier am besten, da die A+A sehr international ist!“ James Wu ist General Director von CTSafety – Fall Protection aus Taiwan. Die weite Reise lohnt sich aber allein schon wegen der zahlreichen Inputs, die man hier erhält: „Über den Austausch mit Kunden und anderen Ausstellern haben wir bereits jetzt neue Ideen für Produkte und Designs gesammelt. In zwei Jahren sind wir wieder dabei!“
Quelle: Messe Düsseldorf

„Wir haben den Fokus dieses Mal nicht auf Exponate gelegt, sondern eher darauf, Kundenpflege zu betreiben.“ Uwe Kiesel, Leiter von Sales South der Denios AG, ist mit der Messe vollauf zufrieden. „Messen sind ein wichtiger Bestandteil vom gesamten Marketingkonzept. Ein Zwei-Jahres-Rhythmus ist dabei gut, da man genug Zeit hat, Innovationen zu entwickeln und sie anschließend einem großen Fachpublikum zu präsentieren.“
Quelle: Messe Düsseldorf

„Wir haben den Fokus dieses Mal nicht auf Exponate gelegt, sondern eher darauf, Kundenpflege zu betreiben.“ Uwe Kiesel, Leiter von Sales South der Denios AG, ist mit der Messe vollauf zufrieden. „Messen sind ein wichtiger Bestandteil vom gesamten Marketingkonzept. Ein Zwei-Jahres-Rhythmus ist dabei gut, da man genug Zeit hat, Innovationen zu entwickeln und sie anschließend einem großen Fachpublikum zu präsentieren.“
Quelle: Messe Düsseldorf

„Es ist das erste Mal, dass wir auf der A+A ausstellen und wir sind sehr erfreut, hier zu sein. Die überaus freundliche Atmosphäre macht die A+A zu einem idealen Ort, um Kontakte zu knüpfen.“ TL Thum ist Senior Marketing Manager bei Multisafe, einer malayischen Firma, die Schutzhandschuhe herstellt. Seiner Meinung nach ist es besonders für internationale Geschäfte wichtig, auf Messen zu gehen. „Vertrauen spielt im internationalen Geschäft eine große Rolle und ließe sich allein über e-Mail-Kommunikation nicht so schnell herstellen.“
Quelle: Messe Düsseldorf

„Es ist das erste Mal, dass wir auf der A+A ausstellen und wir sind sehr erfreut, hier zu sein. Die überaus freundliche Atmosphäre macht die A+A zu einem idealen Ort, um Kontakte zu knüpfen.“ TL Thum ist Senior Marketing Manager bei Multisafe, einer malayischen Firma, die Schutzhandschuhe herstellt. Seiner Meinung nach ist es besonders für internationale Geschäfte wichtig, auf Messen zu gehen. „Vertrauen spielt im internationalen Geschäft eine große Rolle und ließe sich allein über e-Mail-Kommunikation nicht so schnell herstellen.“
Quelle: Messe Düsseldorf

„Es läuft wirklich gut, wir sind überrascht! Wir haben nicht erwartet, so viele Kundenkontakte machen zu können.“ Eva Persson ist Sales and Customer Coordinator bei SenseAir, einer schwedischen Firma, die Gas-Sensoren herstellt. Sie ist überzeugt, dass es eine lohnende Investition war, auf die A+A zu kommen. „Die Leute wollen so viel wissen, die Produkte anfassen und einen persönlichen Kontakt herstellen. Deshalb ist es unabdingbar, hier zu sein!“
Quelle: Messe Düsseldorf

„Es läuft wirklich gut, wir sind überrascht! Wir haben nicht erwartet, so viele Kundenkontakte machen zu können.“ Eva Persson ist Sales and Customer Coordinator bei SenseAir, einer schwedischen Firma, die Gas-Sensoren herstellt. Sie ist überzeugt, dass es eine lohnende Investition war, auf die A+A zu kommen. „Die Leute wollen so viel wissen, die Produkte anfassen und einen persönlichen Kontakt herstellen. Deshalb ist es unabdingbar, hier zu sein!“
Quelle: Messe Düsseldorf

„Dieses Jahr läuft es wirklich sehr gut. Wir haben jeden Tag mehr Besucher am Stand“, sagt Robert Froomberg, Geschäftsführer der Safety First Aid Group, eine Firma, die auf Erste-Hilfe-Kästen spezialisiert ist. „Wir haben zwar viele Kunden, die bei uns online bestellen und mit denen wir regelmäßig über Telefon und e-Mail Kontakt halten. Ich denke aber, dass es sehr wichtig ist, die Menschen face-to-face zu treffen. Besonders für Export-Mitarbeiter ist dies das A&O!“
Quelle: Messe Düsseldorf

„Dieses Jahr läuft es wirklich sehr gut. Wir haben jeden Tag mehr Besucher am Stand“, sagt Robert Froomberg, Geschäftsführer der Safety First Aid Group, eine Firma, die auf Erste-Hilfe-Kästen spezialisiert ist. „Wir haben zwar viele Kunden, die bei uns online bestellen und mit denen wir regelmäßig über Telefon und e-Mail Kontakt halten. Ich denke aber, dass es sehr wichtig ist, die Menschen face-to-face zu treffen. Besonders für Export-Mitarbeiter ist dies das A&O!“
Quelle: Messe Düsseldorf