14.12.2010

Aus der Arbeit von IFA und IAG

Mit der aktuellen Ergänzungslieferung vom November 2010 wurde die gemeinsame
Reihe "Aus der Arbeit von IFA und IAG" des Instituts für Arbeitsschutz der
Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) und des Instituts für Arbeit
und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IAG) um folgende
neue Informationsblätter ergänzt:


  • Anamnese-Software Kniegelenkserkrankungen

  • Das Ebenenmodell zur Kampagnenevaluation am Beispiel von "Risiko raus!"

  • Expositionsbeurteilung bei krebserzeugenden Stoffen

  • Gute Sitzeinstellung mindert Vibrationen - wie Feder und Dämpfer zusammenwirken

  • Kundenbefragungen zur Qualität von Dienstleistungen

  • Lärmbelastung von Berufstauchern mit schwerem Helmtauchgerät

  • Messgerät für Anstoßkräfte an Mitgängerflurförderzeugen

  • Mitarbeiterbefragungen als Beratungsdienstleistung des IAG

  • Mobile Learning für Berufskraftfahrer im Fernverkehr

  • SISTEMA-Kochbuch 1: Vom Prinzipschaltbild zum Performance Level



Die folgenden Informationsblätter wurden aktualisiert:


  • Arbeitsplatzgestaltung für ältere Arbeitnehmer

  • Beratung in Zeiten von Arbeitsplatzunsicherheit

  • Biologische Arbeitsstoffe in Abfallsortieranlagen

  • Biologische Arbeitsstoffe in Fahrzeugwaschanlagen

  • Datenbank GESTIS - Wissenschaftliche Begründungen

  • GESTIS-Stoffdatenbank im Internet: www.dguv.de/ifa/stoffdatenbank

  • GonKatast - ein Messwertkataster zu kniebelastenden Tätigkeiten

  • IFA-Expositionsdatenbank MEGA

  • Messsystem Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (MGU)

  • Messung und Beurteilung optischer Strahlenexpositionen an Arbeitsplätzen

  • Mikrobielle Belastung fest installierter Augennotduschen in Laboratorien

  • Mikrobiologische Hintergrundwerte in der Außenluft

  • Mikroorganismen am Arbeitsplatz

  • Mobbing am Arbeitsplatz

  • Schimmelpilze bei Gebäudesanierungen

  • Ständerbohrmaschine mit Fingererkennung

  • Tragen Einmalhandschuhe zur Hygiene an Frischetheken bei?




Weitere Informationen


AplusA-online.de - Quelle: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)