17/09/2009

Arbeitshilfen zur Gefährdungsbeurteilung

Seit November 2007 wird von den IVSS-Fachsektionen "Eisen- und Metall",
"Elektrizität, Gas, Fernwärme, Wasser" und "Maschinen- und Systemsicherheit"
das Projekt "EU 27" bearbeitet. Als Ergebnis des Projektes werden Unternehmern
in Klein- und Mittelbetrieben der EU praxisrelevante und verständliche
Handlungshilfen zur Gefährdungsbeurteilung zur Verfügung gestellt.

Damit wird das Ziel verfolgt, Sicherheit und Gesundheitsschutz auf einem gleich
hohen Niveau an Arbeitsplätzen zu gewährleisten. In international besetzten
Arbeitsgruppen wurden bzw. werden neben einer Grundlagenbroschüre zur
Gefährdungsbeurteilung folgende Themen bearbeitet: Lärm, Gefährdung durch
Maschinen und andere Arbeitsmittel, chemische Gefährdungen, elektrische
Gefährdungen, Brand- und Explosionsgefährdungen, Gefährdungen durch Ganzkörper-
und Hand- Arm- Vibrationen, Sturz und Absturz, Physische Belastungen und
Psychische Belastungen.

Die Broschüren bietet die Internationale Vereinigung für Soziale Sicherheit
(IVSS) in den Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch und in den Landessprachen
der Arbeitsgruppenmitglieder zum Download an.

Zu den Broschüren

Weitere Infos auf den Internetseiten der Verwaltungsgemeinschaft der
Maschinenbau- und Metall-Berufsgenossenschaft und der Hütten- und
Walzwerks-Berufsgenossenschaft
sowie auf den VMBG-Internetseiten.

AplusA-online.de - Quelle: Internationale Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS)