17/08/2011

Arbeiten in der Nähe von Fahrleitungsanlagen

Die Eisenbahn-Unfallkasse (EUK) veröffentlichte in ihrem Mitteilungsblatt EUK
Dialog - Ausgabe 3/2011 (PDF-Datei; 28 Seiten) den Beitrag
"Arbeiten in der Nähe von Fahrleitungsanlagen" von Dipl.-Ing. (FH) Thorsten
Fietz, Aufsichtsperson im Außenbüro Stuttgart der EUK.

Der Beitrag ab Seite 5 informiert über die von Fahrleitungsanlagen ausgehenden
elektrischen Gefährdungen und gibt Tipps und Hinweise zur Gewährleistung der
Arbeitssicherheit.

Die Checkliste "Chefsache: Arbeiten in der Nähe von Fahrleitungsanlagen" auf
Seite 25 gibt Hinweise, was beim Arbeiten in der Nähe von Fahrleitungsanlagen
zu beachten ist, damit diese sicher durchgeführt werden können. Sie richtet
sich insbesondere an Unternehmer und Vorgesetzte, die für Sicherheit und
Gesundheit in den Betrieben verantwortlich sind, aber auch an Betriebs- und
Personalräte sowie an die Beschäftigten.

Weitere Informationen (PDF)


AplusA-online.de - Quelle: Eisenbahn-Unfallkasse (EUK)