16/12/2013

Alles aufs Spiel setzen?

Jährlich passieren etwa 20.000 Unfälle im Profifußball. Jeder Unfall verursacht
Kosten für die Rehabilitation und bedeutet eine Spielpause für den Sportler.
Wie lassen sich die drei am häufigsten betroffenen Körperteile Oberschenkel,
Sprunggelenk und Kniegelenk schützen? Wie senkt gezieltes Training das
Verletzungsrisiko? 2014 startet die Präventionskampagne "Sei kein Dummy!" der
gesetzlichen Unfallversicherung VBG hat, um das Unfallrisiko im bezahlten
Fußball gemeinsam mit den Vereinen zu senken. Die VBG bietet damit
Vereinsverantwortlichen, Trainern und Spielern der Ligen 4 bis 6 konkrete
Maßnahmen, um Präventionsmaßnahmen und Athletik-Training in Spiel und Training
einzubinden.

Die Informationsseite www.sei-kein-dummy.de ist schon online. Dort findet man
Hintergrundinformationen zur Kampagne sowie Wissenswertes über Training und
Ausrüstung. Mitmachaktionen, Newsletter und viele Präventionstipps gibt es nach
der Winterpause im Januar 2014.

Die Daten und Fakten zum bezahlten Sport der VBG stehen als Download bereit:
www.vbg.de/presse im Bereich Hintergrund.

Weitere Informationen


AplusA-online.de - Quelle: VBG