25.04.2017

20. Tag gegen Lärm - Motto: "Akustische Vielfalt in Deutschland"

Straßen-, Schienen, Flugverkehrsgeräusche, Geräusche von Geräten und Maschinen,
Konzerte, Vogelgezwitscher oder Blätterrauschen - Geräusche sind elementarer
Bestandteil unseres täglichen Lebens. Ohne Geräusche funktioniert keine
Kommunikation, gibt es keinen Musikgenuss und kein Kulturerleben. Geräusche
helfen bei der Orientierung und warnen vor Gefahren. Darüber hinaus wird die
Wohnumgebung mit vertrauten und typischen Klängen verbunden. Geräusche können
aber auch negative Wirkungen hervorrufen. Sie können stören, belästigen,
erschrecken, aggressiv machen und sogar gesundheitliche Risiken für bestimmte
Krankheiten hervorrufen. Besonders schwierig zu lösende Konflikte infolge
dieses dualen Charakters von Geräuschen entstehen im Freizeitbereich: wenn von
den Einen gewünschte Geräusche - wie Feiern, Singen, Lachen - auf die Abwehr
der Anderen stößt.


Am 20. Tag gegen Lärm 2017 wird die Deutsche Gesellschaft für Akustik e.V.
daher die Vielschichtigkeit der akustischen Umgebung thematisieren: Es geht um
die Vielfalt und Bewertung von Stadtgeräuschen, aber auch um den Umgang mit
Lärm, der zu Krankheiten führen kann. Es geht auch darum, Maßnahmen zu
benennen, die Lebensräume authentisch klingen lassen; auch Ruhezonen im Innen-
und Außenbereich spielen eine entscheidende Rolle. Lebenswerte Kommunen und
nachhaltige Entwicklung - Balance zwischen Lebens- und Infrastrukturraum sind
dabei die Leitgedanken. Die Qualität und das Design der so generierten
Soundscapes sind stark mitentscheidend.


Der "Tag gegen Lärm - International Noise Awareness Day" (TgL) findet seit 1998
in Deutschland statt und ist eine Aktion der Deutschen Gesellschaft für Akustik
(DEGA e.V.). Das Ereignis ist alljährlich zeitlich mit dem "International Noise
Awareness Day" (USA) abgestimmt. In diesem Jahr findet der Tag gegen Lärm zudem
als gemeinsame Aktivität mit dem "International Noise Awareness Day" in Europa
statt. Der International Noise Awareness Day in Europa ruft auch zur
Competition "The Sound of my Place” auf.


Weltweit ist Ziel des Aktionstages langfristig und nachhaltig Stärkung und
Vertiefung des lärmbezogenen Umweltbewusstseins zu fördern. Langjährige Partner
am Tag gegen Lärm in Deutschland sind die Berufsgenossenschaft der
Bauwirtschaft (BG BAU) und der Gesundheitsladen München.

Weiterführende Informationen


AplusA-online.de - Quelle: Deutschen Gesellschaft für Akustik e.V