Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: A+A. Presse. Pressematerial. Pressemeldungen.

A+A 2015 mit Partnerland Südkorea

Besucherandrang bei der A+A in Düsseldorf

A+A 2015 mit Partnerland Südkorea

Ein hochentwickelter Markt, gut vernetzt und Wegweiser für eine ganze Region

Das Partnerland der A+A 2015 in Düsseldorf, der international führenden Veranstaltung für Persönlichen Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Fachmesse + Kongress/ 27. – 30.10.2015) steht fest. Es ist die Republik Korea (Südkorea). Eine entsprechende Vereinbarung haben die Messe Düsseldorf und die KOSHA (Korea Occupational Safety & Health Agency) getroffen.

„24 Millionen Erwerbstätige, hochentwickelte industrielle Arbeitsprozesse und das Streben nach höchstmöglicher Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität in allen Wirtschaftsbereichen sind Kennzeichen eines attraktiven Marktes für Anbieter von Schutzartikeln und Lösungen für sicheres und gesundes Arbeiten“, erklärt Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, warum die Wahl in Abstimmung mit dem A+A-Messebeirat für 2015 auf Südkorea fiel.

Birgit Horn, Director der A+A 2015, ergänzt: „Südkorea verfolgt nicht nur eine sehr ambitionierte sozialpolitische Agenda zur Implementierung sicherer und produktiver Arbeitsplätze im eigenen Land. Es ist hinsichtlich Prävention ein Vorreiter und engagiert sich mit zahlreichen von der International Labour Organization ILO unterstützten Projekten in weiteren Staaten der Region, zum Beispiel in Myanmar.“

Die zur A+A im Jahr 2009 mit Russland gestarteten und mit Polen (2011) sowie der Türkei (2013) fortgeführten Partnerlandaktivitäten haben die Position der A+A als weltweit führende Fachmesse mit Kongress für sichere und gesunde Arbeit über die daraus resultierenden Kontakte und Geschäftsbeziehungen weiter gefestigt. Von den mehr als 63.000 Fachbesuchern, die zur A+A 2013 kamen, war bereits mehr als jeder Vierte ein internationaler Besucher.

Neben einem Gemeinschaftsstand mit Ausstellern aus der Republik Korea und dem Besuch einer hochrangigen politischen Delegation aus dem Land ist darüber hinaus im Rahmen der A+A 2015 fest ein Dialog im Hinblick auf die Ausbildung von Sicherheitsfachkräften und die Verbesserung des Dialogs der Aufsichts- und Beratungsinstitutionen mit den Unternehmen geplant. In einer Informationsveranstaltung sollen Anbieter von Persönlichen Schutzausrüstungen ferner über die relevanten Vorschriften und Zertifizierungsfragen die Einfuhr entsprechender Produkte betreffend aufgeklärt werden.

Die A+A findet im Zwei-Jahres-Turnus und immer in Düsseldorf statt. An der A+A 2013 beteiligten sich gut 1.600 Aussteller aus 55 Nationen, so viele wie noch nie zuvor in der Veranstaltungshistorie. Sie präsentierten die gesamte Bandbreite an Produkten und Services für den persönlichen Schutz, gesundes Arbeiten sowie die Realisation störungsfreier Betriebsabläufe.

Termin der nächsten A+A: 27. bis 30. Oktober 2015

Pressebilder und Logos sind online abrufbar: Hier!
 
 

Mehr Informationen

Pressereferat A+A

Pressefotos

RSS Service