Ladungssicherung: Sichert nicht nur die Ladung

Allzu häufig gehen auf Straßen Ladungen verloren und verursachen schwere Unfälle. Dabei könnte es so einfach sein – mit der richtigen Ladungssicherung. Informationen und Handlungshilfen zum Thema gäbe es genügend – viele Fahrer und Verlader sind sich aber ihrer Verantwortung gar nicht bewusst. Sie finden Ausreden wie "Das wird schon halten" oder "Ich habe dafür keine Zeit". Allgemein herrscht immer noch die Auffassung, dass eine schwere Ladung allein durch das eigene Gewicht gesichert ist.

Um solche Irrtümer auszuräumen und Ihnen wichtige Infos und Tipps zur richtigen Ladungssicherung zu geben, haben wir im Folgenden einige Links zusammengestellt – unter anderem ein Video mit praktischer Vorführung, Handbücher, Lehreinheiten und ein Online-Spiel, in dem Sie selbst die richtige Ladungssicherung üben können!

Video: Falsche Ladungssicherung - was so alles passieren kann
Schwerpunkt Ladungssicherung - In diesem Video wird beschrieben, welche fatalen Folgen eine vernachlässigte oder gar keine Ladungssicherung haben. Eine Ladung sollte stets mit z. B. Antirutschmatten, Zurrgurten, Zurrketten, Spanngurten, Staupolstern, etc. gesichert werden.
Zum Video

Download: Ladungssicherungs-Informations-System (LIS)
Der reibungslose Versand von Waren und Wirtschaftsgütern stellt einen der wesentlichen Pfeiler in der heutigen Wirtschaft dar. Beim Transport von Gefahrgut ist unbedingt der Schutz von Mensch und Umwelt vorrangig zu betrachten. Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) hat dazu ein Ladungssicherungs-Informations-System (LIS) in Form eines Handbuchs online gestellt. Auf der Seite finden ich darüber hinaus Links zu Rechtsgrundlagen, Guidelines und Normen.
Zur Website

Download: Praxishandbuch "Laden und Sichern"
Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) hat ein Praxishandbuch "Laden und Sichern" herausgegeben, das als Standardwerk für praktisches Handeln vor Ort dienen soll – sowohl für die verladende Industrie und das Güterkraftverkehrsgewerbe als auch die polizeiliche Überwachung. Das Handbuch ist aber auch für die Ausbildung und Schulung geeignet. Es differenziert dazu zwischen den "vorbereitenden" Personen (Fahrzeughalter, Verlader, Versandleiter, Tourenplaner) und den "ausführenden" Personen (Ladepersonal, Fahrzeugführer). Mit Grafiken und Bildern werden die Themen Ladungssicherung und Transportlogistik, Verantwortlichkeit und Haftung, physikalische Grundlagen, Laden und Stauen, Verfahren und Hilfsmittel zur Ladungssicherung, das geeignete Fahrzeug sowie Regeln für die Ladungssicherung behandelt. Daneben sind Übungsaufgaben mit Lösungen zur Selbstkontrolle aufgenommen.
Download Handbuch

Online-Handbuch: Ladungssicherungshandbuch des GDV
Mangelnde Ladungssicherung ist häufig die Ursache dafür, dass auf Straßen Ladungen verloren gehen und Unfälle verursachen. Viele Fahrer und Verlader sind sich aber ihrer Verantwortung gar nicht bewusst, und finden Ausreden wie "Das wird schon halten" oder "Ich habe dafür keine Zeit". Allgemein herrscht immer noch die Auffassung, dass eine schwere Ladung allein durch das eigene Gewicht gesichert ist. Solche Irrtümer möchte das Ladungssicherungshandbuch ausräumen. Auf wissenschaftlicher Basis und unter Berücksichtigung der einschlägigen Normen werden physikalische Grundlagen verständlich dargestellt. Das Buch erklärt, warum die eine oder andere Ladungssicherung falsch oder nicht ganz richtig ausgeführt ist. Zu den Praxisfällen werden jeweils Verbesserungsvorschläge gemacht. Das Ladungssicherungshandbuch wurde durch die im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) zusammengeschlossenen Transportversicherer erstellt.
Zum Handbuch

Aktion: LadeGUt – Sicher ans Ziel
In einer gemeinsamen Schwerpunktaktion widmen sich Unfallkassen, Berufsgenossenschaften und der Verkehrssicherheitsrat dem Thema Ladungssicherung. Auf der Website der Aktion finden Sie etliche Infos und Materialien zum Download, unter anderem die LadeGUT Broschüre, Videos, Leporellos, Lehreinheiten und Leitfäden. Die Themen sind unter anderem: "Ladungssicherung im Transporter", "Ladungssicherung im Pkw" und "Mitnahme von Personen". Plakate und Postkarten vervollständigen das Download-Angebot. Und wer glaubt, schon alles über Ladungssicherung zu wissen, kann sich dem Multiple-Choice-Test stellen!
Zur Website

Video: Wie sichern Sie Ihre Ladung?
Wie sichern Sie Ihre Ladung? Wie sichern Sie die Ladung gegen Rutschen? Welche Zurrgurte sollten Sie verwenden? Dieses Video gibt die Antworten. Unter dem Motto "Jede Ladung kann angemessen befestigt werden" wird am Modell praktisch vorgeführt, wie Zurrgurte gleichmäßig und symmetrisch angespannt werden. Das Video zeigt auch weitere Sicherungsmethoden und mahnt, die Befestigungsart und -geräte je nach Ladung anzupassen. Die Effektivität lässt sich zusätzlich erhöhen, indem mehrere Methoden miteinander kombiniert werden.
Zum Video

Online-Spiel: Risiko raus! Spiel zur Ladungssicherung
Auf der Website des Deutschen Verkehrssicherheitsrates finden Sie ein Online-Spiel, in dem Sie das sichere Beladen von Fahrzeugen üben können. In neun Levels müssen Sie mehrere Gegenstände auf der Ladungsfläche verstauen und die Sicherungsmethode wählen. Ein Klick auf "Losfahren" startet die Fahrt: Die rechte Pfeiltaste beschleunigt das Fahrzeug, die linke bremst. Wenn Sie ohne größeren Schaden ans Ziel gelangen, steigen Sie ins nächste Level auf. Beladen Sie die Fahrzeuge so gut wie möglich und bringen Sie die drei verschiedenen Fahrzeugtypen sicher ins Ziel!
Zum Online-Spiel